Oberschule in Bad Gandersheim soll Schüler aufnehmen

Schulausschuss will Auetalschule in Kalefeld zum Sommer 2018 schließen

+
Waren die Proteste umsonst? Die Auetalschule in Kalefeld soll nach Meinung des Kreisschulausschusses geschlossen werden.

Northeim. Das Aus der Auetal-Oberschule in Kalefeld ist so gut wie besiegelt. 

Zwar ist für die endgültige Beschlussfassung in Sachen Schulschließung der Kreistag zuständig, doch der Kreis-Schulausschuss hat am Donnerstag mit großer Mehrheit bei einer Enthaltung der AfD die Weichen für die Einstellung des Oberschulbetriebs in Kalefeld zum Sommer 2018 gestellt.

Die Kreisverwaltung, so der Ausschuss, soll bis zur Kreistagssitzung am 8. September aufzeigen, wie die Zusammenlegung der beiden Oberschulen Kalefeld und Bad Gandersheim mit einem Standort in Bad Gandersheim umgesetzt werden kann. Dabei soll sie auch die Kosten für nötige Umbauten in Gandersheim nennen und Vorschläge für die Nachnutzung der Schulgebäude und der Sporthalle in Kalefeld vorlegen.

Grundlage des Beschlusses war ein gemeinsam von den beiden Schulvorständen aus Kalefeld und Gandersheim erarbeitetes Papier, das von Kalefelds Schulleiterin Angelika Metje vorgestellt wurde.

Fazit: Beide Schulen haben zu wenig Schüler, um langfristig die geforderte Zweizügigkeit (zwei Klassen pro Jahrgang) gewährleisten zu können. In Kalefeld liege die aktuelle Anmeldezahl für das nächste Schuljahr sogar nur noch bei 20 Kindern, da die Eltern durch die Schließungsdiskussion verunsichert seien.

Beide Schulvorstände seien sich einig, so Metje, dass eine Außenstellenlösung mit Kalefeld als Filiale nicht infrage komme. Unter anderem deswegen, weil Lehrer während der Unterrichtszeit zu viel unterwegs wären und Außenstellen auch nur als Interimslösung zulässig seien. Die Schulqualität würde leiden.

Da es darum gehe, in der Region wenigstens eine starke Oberschule zu erhalten, bleibe nur die Zusammenlegung beider Schulen in Bad Gandersheim, weil hier die besseren räumlichen Voraussetzungen gegeben seien. Die Schule solle weiter offene Ganztagsschule mit Mensa sein, müsste aber durchsaniert werden, so Metje. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.