Zwei Kleinkraftradfahrer kamen ins Krankenhaus

Zwei Unfälle mit Verletzten im Alten Amt

Kalefeld/Echte – Zwei Unfälle mit verletzten Personen hat es in der Gemeinde Kalefeld gegeben. Das meldet die Polizei am Sonntag.

Am Mittwochabend gegen 18 Uhr fuhr eine 44-jährige Autofahrerin auf der Bundesstraße 248 von Imbshausen kommend nach Echte. Am Ortseingang bemerkt sie einen vor ihr auf die Fahrbahn einscherenden Linienbus. Sie bremst ab, was eine hinter ihr fahrende 17-Jährige auf ihrem Kleinkraftrad zu spät bemerkt. Sie fährt in das Auto und stürzt ebenso wie ihre Mitfahrerin auf die Fahrbahn.

Beide kommen leicht verletzt zur Behandlung mit dem Rettungswagen ins Northeimer Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von rund 3000 Euro.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Samstagmittag kurz vor 13 Uhr auf der Bundesstraße 445 am Abzweig in die Ortschaft Sebexen. Eine 46-jährige Autofahrerin wollte nach links auf die Bundesstraße in Richtung Echte abbiegen. Hierbei übersieht sie den vorfahrtberechtigten 18-jährigen Autofahrer, der auf der Bundesstraße in Richtung Echte unterwegs war, heißt es im Polizeibericht. Aufgrund seiner guten Reaktion lenkt er sein Auto nach rechts auf den Grünstreifen und kann einen Zusammenstoß vermeiden. Er trifft allerdings dabei einen Verkehrsleitpfahl welcher leicht beschädigt wird, aber funktionsfähigbleibt. Durch die Berührung mit dem Leitpfahl wird sein Auto beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 500 Euro.  kmn

22-Jähriger prallt mit Kopf gegen Betonpfeiler

Schwerer Unfall nach Karnevalsumzug in Kalefeld (Northeim): Im Landkreis Northeim verletzt sich ein junger Mann bei einem Unfall schwer. Er prallt nach einem Karnevalsumzug in Kalefeld mit dem Kopf gegen einen Betonpfeiler.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.