Karneval in Hollenstedt: Herzchen für das Prinzenpaar

Die Majestäten und ihr Gefolge: Dem Prinzenpaar Claudia III. und Kay I. flogen die Herzen zu (Bild oben). Natürlich mussten auch die Zuschauer am Straßenrand versorgt werden (Bild rechts). 2 Fotos:  Schrader

Hollenstedt. Mit dem Prinzenwagen vorneweg zog der große Umzug der Karnevalsfreunde am Samstag durch den Ort.

Ganz vorn grüßte das Prinzenpaar Claudia III. und Kay I. Hunderte Schaulustige standen an den Straßen, jubelten den vorbeiziehenden Narren zu und freuten sich über einen wahren Bonbon-Regen.

Herzlich war zuvor der Empfang des Prinzenpaares, als es aus dem Dorfgemeinschaftshaus entlang der Prinzengarde flanierte. Dort wwarteten die Freundinnen der Prinzessin, die sich als Herzen verkleidet hatten, um das Paar zu begleiten.

Die Narren aus Hollenstedt und Umgebung nahmen nicht nur die Kommunalpolitik aufs Korn. Beispielsweise wurde der schleppende Bau der innerörtlichen Brücke kritisiert. Auch der neue US-Präsident bekam sein Fett weg. Einfallsreichtum bewiesen die Fußgruppen, die als Außerirdische, Bienen oder Hollenstedter Störche mitmarschierten.

Karneval in Hollenstedt

Für Musik und Stimmung sorgten der Spielmannszug Jägercorps Northeim, der Fanfarenzug Einbeck und der Fanfarenzug Bilshausen. 25 Formationen mit über 300 Aktiven sorgten für ausgelassene Stimmung.

Der Umzug war Einstimmung auf den Karnevalsball am Samstag, 18. Februar, in Northeim. Einlass ist ab 18 Uhr im Lux-Saalbau. Beginn ist um 19.11 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.