Wir haben die Fotos der Partynacht

Berka: Hunderte feierten Hüttenzauber bis in den Morgen

+
Tanzende Partybesucher: Volles Haus hatte der Katlenburger Feuerwehrverein beim Hüttenzauber. 

Berka. Partystimmung bis fünf Uhr nachts herrschte am Wochenende in Berka. Der Katlenburger Feuerwehrverein hatte zum Hüttenzauber geladen und hunderte junge und junggebliebene Musikfans feierten mit.

Für Musik sorgte Tobias Nolte alias DJ Melody, der auch Mitglied im Kommando der Ortsfeuerwehr ist. 35 Helfer sowie Security-Mitarbeiter sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Mehr Licht-Effekte und mehr Tonleistung hatten die Organisatoren um Feuerwehrvereins-Chef Martin Niehoff und Jugendvertreter Philip Semmler für die zehnte Auflage der Party aufgebaut. Semmler hatte die Idee zur ersten Party, um der Jugend in der Gemeinde etwas zu bieten.

Hüttenzauber in der Festhalle Berka

Der große Erfolg spornte zur Wiederholung an. Die Partyfans können sich auf eine doppelte Wiederholung freuen: Zum einen wird im März kommenden Jahres wird wieder in der Mehrzweckhalle Berka gefeiert und 22. Juni 2018 geht der Hüttenzauber auf Wanderschaft ins Festzelt nach Katlenburg, um das dreitägige Fest der Ortsfeuerwehr anlässlich des 110-jährigen Bestehens zu eröffnen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.