Trägerverein zieht positive Bilanz – Kollek neue Vorsitzende

Dorfladen in Wachenhausen steigert Umsatz

Ein Aushängeschild für Wachenhausen: Der Dorfladen. Beim Bezirksentscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ 2018 wurde der Laden natürlich der Jury mit präsentiert. Archiv
+
Ein Aushängeschild für Wachenhausen: Der Dorfladen. Beim Bezirksentscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ 2018 wurde der Laden natürlich der Jury mit präsentiert. Archiv

Wachenhausen – Der Trägerverein des Dorfladens in Wachenhaussen hat einen neuen Vorsitzenden. In der Jahreshauptversammlung wählten die anwesenden 28 Mitglieder Grit Kollek als neue Vorstandsvorsitzende für den ausscheidenden Florian Besch.

Arne Schreiber bedankte sich im Namen des gesamten Teams bei Florian Besch für den kreativen Input in der Findungsphase und die gute Zusammenarbeit über sechs Jahre im Vorstand seit Bestehen des Ladens mit einem kleinen Geschenk.

Grit Kollek, Vorsitzende des Trägervereins Dorfladen Wachenhausen

Birgit Eichenberger wurde als Schriftführerein für zwei Jahre im Amt bestätigt. Leider sei das Jahr 2020 ein weiteres Corona-Jahr ohne öffentliche Veranstaltungen und gewesen, hieß es im Jahresbericht. Trotzdem habe es einige Neuerungen im Laden gegeben.

So wurde ein Klimagerät zur Klimatisierung des Ladens im Sommer angeschafft. Vor dem Laden im Kaffeebereich konnte mit Unterstützung der Gemeinde ein neuer Windschutz gebaut werden. Zur Beschattung des Gemüseangebots vor der Tür wurde zudem eine Markise angebracht. Vom Versorger Harzenergie habe der Verein eine Spende über 1000 Euro erhalten, berichtete der Vorstand.

Trotz oder gerade wegen des langen Lockdowns seien viele Menschen zum Einkaufen gekommen. Den Umsatz gegenüber dem Vorjahr habe man steigern können, berichtet Vorstandsmitglied Rosi Brun aus der Tagung..

Das Besondere dabei sei, dass der Umsatz ganz ohne Veranstaltungen erwirtschaftet worden sei. Das Sortiment Bio und konventionell werde stetig angepasst, erweitert und auch spezielle Wünsche würden erfüllt.

Im Juni 2021 sei auch der Cafébetrieb wieder aufgenommen worden. Die jetzt nicht mehr zugigen Sitzplätze im Freien seien stets gut besetzt gewesen. Am 2. Oktober habe sich der die Eröffnung des Ladens zum 6. Mal gejährt, schreibt Brun, und das sei auch in diesem Jahr im kleinen Kreis mit dem Dorfladenteam und den Vorstandsmitgliedern gefeiert worden. Zur Unterhaltung habe Rock Seven gespielt, nachdem sich alle mit Pizza gestärkt hatten.

Auch die Kultur komme nun wieder in Schwung, heißt es vom Trägerverein. Am Freitag, 12. November, wird der Krimiautor Roland Lange aus Katlenburg aus seinem neuen Roman lesen. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr und findet im Sporthaus in Wachenhausen statt. Der Eintritt beträgt fünf Euro. (Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.