Zeugen und Bestohlene gesucht

Einbrecher entsorgten Schmuck an der Rhume

+
Die Polizei fragt: Wer kennt diese Schmuckstücke?

Katlenburg. Eine Spaziergängerin hat am Sonntag in Katlenburg zahlreiche Schmuckstücke gefunden. Diese stammen aus Einbrüchen im Landkreis.

Die Polizei weiß, dass die Gegenstände aus Tageswohnungseinbrüchen in Wohnhäuser in Bovenden und Bilshausen stammen.

Die Täter hatten den laut Polizei Northeim minderwertigen Schmuck am Rhumeufer unterhalb des Katlenburger Burgberg entsorgt. Verschiedene Schmuckstücke konnten bereits von den Ermittlern des zweiten Fachkommissariats der Polizeiinspektion Northeim/Osterode den Einbrüchen zugeordnet werden.

Die Polizeibeamten gehen davon aus, dass die anderen Schmuckstücke aus weiteren Einbrüchen in Häuser in den Landkreisen Northeim und Göttingen stammen, sie konnten laut Polizei noch keinem speziellen Einbruchdiebstahl zugeordnet werden.

Der Schmuck befindet sich jetzt auf der Polizei-Dienststelle in Northeim (Teichstraße) und kann nach Absprache besichtigt werden.

Geschädigte, die einzelne Schmuckstücke erkennen oder Zeugen, die Hinweise zur Herkunft des Schmucks oder zu den Tätern, die ihn in Katlenburg entsorgt haben, geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 05551 / 700 50 mit der Northeimer Polizei in Verbindung zu setzten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.