Filmprojekt: Freundschaft wichtiger als Blut

Film ab: Während Jan Bruchwalski (Zweiter von links) die Filmklappe bediente, drehte Hannah die drei Vampiren Nele, Lenii und Henrike (von links). Foto: Schrader

Katlenburg. Drei Tage lang verwandelte sich die Alte Schule in Katlenburg in ein Filmstudio: Jan Bruchwalski bot als Ferienspaßaktion ein Filmprojekt an.

Der 26-Jährige, der Profifilmer auf dem Kreuzfahrtschiff Aida ist, ließ den 17 Kindern viel Freiraum. Nachdem die jungen Teilnehmer ihre Ideen für die Handlung nannten, wurde die Geschichte zusammengestellt. Jeder erhielt anschließend eine Rolle. Aufgrund des „Twilight“-Booms mussten Vampire in der Geschichte vorkommen. „Diese Filmfiguren waren sehr begehrt“, verriet Bruchwalski, der bei dem Projekt durch seine Schwester Hanna und seinem Bekannten Nico Schweckendiek unterstützt wurde.

Der Film handelt von einem Geschwisterpärchen, das neu an eine Schule kommt. Die Schwester macht Bekanntschaft mit einer Mädchenclique, die sich später als Vampire entpuppen und das Blut des Mädchens haben wollen. Ihr Bruder hatte sich derweil einer Nachwuchs-Detektiv-Gruppe angeschlossen. Schließlich können die Detektive die Vampire überzeugen, dass Freundschaft wichtiger als Blut ist.

„Schauspielerei macht Spaß“, sagte Henrike (13), die ein Twilight-Fan ist und eine Rolle als Vampirin ergatterte. Auch Hannah (9) ist mit viel Eifer dabei. „Ich will einmal Schauspielerin werden“, sagte sie, die schon zweimal beim Theaterspiel in der Grundschule eine Hauptrolle spielte.

Beim Drehen mit der digitalen Spiegelreflex-Kamera wechselten sich die Kinder ab. „Jeder soll mal vor und hinter der Kamera stehen“, sagte der gelernte Mediengestalter, der zum Schluss den Film schnitt und allen eine DVD brannte.

Während seiner Ausbildung hatte er bereits mehrere Projekte mit Schülern gemacht. „Als Kind habe ich selbst gerne am Ferienspaß in der Gemeinde teilgenommen und wollte etwas zurückgeben“, sagte Burchwalski. Aufgrund der hohen Nachfrage denke er über eine Wiederholung nach. (zsv)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.