K 414

Ärgernis für Autofahrer: Ortsdurchfahrt Suterode war schon früher dicht

+
Bis hierher und nicht weiter: Wer gestern aus Sudheim kam und durch Suterode wollte, musste umkehren. 100 Meter vor dem Ortsschild stehen die Barrieren.

Suterode. Verwirrung in Suterode: Durch die Wiederaufnahme der Baustelle auf der K 414 standen am Donnerstagmorgen etliche Pendler vor Absperrbarrieren in der Ortschaft.

Sie kamen nicht wie gewünscht nach Sudheim oder in umgekehrter Richtung über Wachenhausen nach Katlenburg. Ärgerlich mussten sie wenden und umkehren.

Die Suteroder waren selbst überrascht. Zwar standen die Hinweisschilder auf die Sperrung zum Beispiel in Katlenburg schon seit einigen Tagen, doch der Termin für die nicht mehr mögliche Durchfahrt war nicht eingehalten worden.

Die Einrichtung der Baustelle und die Sperrung waren vom Landkreis für Donnerstag ab 11 Uhr angekündigt worden. „Die Straße war jedoch schon am Mittwoch dicht“, wunderte sich die ehemalige Suteroder Ortsbürgermeisterin Evelin Martynkewicz.

Auch die Pendler hatten von dieser Zeit erfahren. Als sie jedoch am frühen Donnerstag wie gewohnt über Suterode fahren wollten, wurden sie von den Straßensperren ausgebremst und mussten missmutig umkehren.

Fakt ist: Die Suteroder können ihren Ort aktuell nur über den Gemeindeverbindungsweg nach Wachenhausen verlassen. Die westliche Richtung nach Sudheim bleibt ihnen wegen der Bauarbeiten gesperrt.

Die werden nach Mitteilung des Landkreises mindestens bis zum 21. März dauern, danach können die Pendler voraussichtlich wieder durch. Allerdings nicht durch das Kerngebiet, denn die Ortsdurchfahrt wird zeitgleich ausgebaut. Dass soll bis zum 7. April dauern.

Wenn diese Arbeiten abgeschlossen sind, folgt der innerörtliche Ausbau des Anschlussstücks der K 414 in Katlenburg (Suteroder Straße). Diese Arbeiten sollen bis zum 15. Mai fertig werden. 

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.