Schaden in sechsstelliger Höhe

Lindau: Unbekannte sprengen Geldautomaten per Fernzünder

Lindau. Zwei unbekannte Täter haben in der Nacht zu Karfreitag einen Geldautomaten in der Lindauer Sparkassenfiliale gesprengt. Dabei ist erheblicher Schaden entstanden.

Laut Polizei haben die Täter um 1.48 Uhr die Zugangstür zur Zweigstelle der Kreis-Sparkasse Northeim aufgehebelt. Im Inneren haben sie einen Sprengsatz in der Nähe des Geldautomaten angebracht und mittels einer Fernzündung ausgelöst.

Durch die heftige Explosion wurde nicht nur der Geldautomat, sondern auch die Zweigstelle erheblich beschädigt. Die Geldkassetten fehlen im Automaten.

Die Polizei hat am Karfreitag die Ermittlungen vor Ort aufgenommen, der Bereich vor der Sparkasse war dafür abgesperrt. Unter anderem wird das Videomaterial der Sparkasse ausgewertet.

Laut Zeugenaussagen konnten die Täter mit einem neueren Opel-Kombi in Richtung Strohkrug entkommen. Das Fahrzeug soll ein Göttinger Kennzeichen haben.

Die Polizei bittet dringend um Zeugenhinweise. Die bisherige Fahndung verlief erfolglos. Hinweise nehmen die Beamten unter Telefonnummer 05551/70050 entgegen. 

Geldautomat in Lindau gesprengt

Rubriklistenbild: © Mennecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.