Kreisstraßensanierung: Alte Fahrbahn bleibt liegen

Wasserschutzgebiet: Unter anderem weil die Straße durchs Wasserschutzgebiet führt, mussten die Pläne für die Sanierung überarbeitet werden. Weiss

Katlenburg. Der Ausbau der 1,6 Kilometer langen Kreisstraße zwischen Katlenburg und Suterode soll Anfang April nächsten Jahres beginnen.

Das hat der Fachbereichsleiter Bauen in der Kreisverwaltung, Rolf Buberti, der HNA auf Anfrage mitgeteilt. Ursprünglich sollte der Ausbau bereits in diesem Jahr stattfinden.

In Fragen und Antworten stellen wir das Sanierungsprojekt vor:

Warum musste der Ausbau der Kreisstraße verschoben werden? 

Grund waren nach Bubertis Worten Kostensteigerungen. 1,8 Millionen Euro waren auf Basis einer Planung aus dem Jahr 1990 für den Ausbau der Strecke vorgesehen. Bei der Ausführungsplanung kam heraus, dass die neue Straße samt dem parallel dazu geplanten Radweg 3,7 Millionen Euro kosten würde.

Wie ist diese Verdopplung der Kosten zu erklären? 

Zum einen ist wegen des Wasserschutzgebietes der Aufwand für die Straßenentwässerung höher. Zum anderen, so Buberti, haben Untersuchungen des Fahrbahnuntergrunds ergeben, dass allein für die Entsorgung des alten Straßenmaterials Kosten von rund einer Million Euro anfallen würden.

Sind die Pläne überarbeitet worden? 

Ja. Die Kosten konnten dadurch auf 2,6 Millionen Euro gedrückt werden, erklärte Buberti. Wichtigste Änderung: Die alte Fahrbahn wird nicht entfernt. Die neue wird darüber gebaut. Damit soll der bisherige mit Schadstoffen belastete Straßenbelag auch soweit gekapselt sein, dass von ihm keine Gefahr für die Umwelt ausgeht.

Wie lange sollen die Bauarbeiten dauern? 

Der Baubeginn ist für Anfang April 2016 vorgesehen. Ende September, Anfang Oktober soll die Straße fertiggestellt sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.