Dorfladen besteht fünf Jahre

Treffpunkt und Einkaufsmöglichkeit in Wachenhausen

Geburtstagsfeier anlässlich des einjährigen Bestehens des Dorfladens. Zahlreiche Gäste feiern vor dem Laden.
+
Geburtstagsfeier anlässlich des einjährigen Bestehens des Dorfladens. Auf ein solches Fest muss zum fünfjährigen Bestehen coronabedingt verzichtet werden. (Archivfoto)

Der Dorfladen Wachenhausen in der Gemeinde Katlenburg-Lindau besteht in diesem Jahr seit fünf Jahren und wurde mehrfach für sein Konzept ausgezeichnet. Coronabedingt kann nur in kleiner Gesellschaft gefeiert werden, teilen die Organisatoren mit.

Wachenhausen – Für alle Kunden gibt es aus diesem Anlass ab Dienstag, 6. Oktober, einige besondere Geburtstagsangebote im Laden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Trotz aller anfänglichen Unkenrufe habe sich der Laden über die Jahre etabliert, so Vorstandsmitglied Rosi Brun. Ein fester Kundenstamm und immer wieder neue Kunden kauften regelmäßig ein. Mit Beginn des Lockdowns im März besuchten zahlreiche neue Kunden den Laden. So sei der Laden finanziell gut durch die Krise gekommen. Inzwischen scheinen die Menschen zu alten Gewohnheiten zurückzukehren, die Umsätze sinken wieder in Richtung wie vor der Krise.

Im Sommer 2015 gründete sich der Verein „Dorfladen am Thie e.V.“ als Gemeinschaftsprojekt von Bürgern für Bürgern. Im Oktober wurde der Laden mit einem großen Fest eröffnet. Seitdem wird der Dorfladen von circa 35 Personen ehrenamtlich in Eigenregie betrieben, im Vorstandsgremium und im Ladenteam. In den fünf Jahren war der Laden nicht einmal wegen fehlendem Personal geschlossen, freut sich Brun über das Engagement. Auch finanziell stehe der Laden von Beginn an auf eigenen Füßen. Für die Einrichtung wurden Spenden gesammelt, für den ersten Wareneinkauf stellten Einwohner des Dorfes Kredite zur Verfügung, sogenannte Genussrechte. Die Zinsen bestanden aus einem Einkaufsgutschein.

Gemeinsam mit dem Laden sei das dazugehörige Café zu einem sozialen und kulturellen Treffpunkt des Dorfes geworden, so Brun. Zurzeit könnten jedoch aufgrund der Corona-Regelungen nur die Sitzplätze draußen genutzt werden.

Auch der Anspruch ein kulturelles Angebot zu haben, wurde schnell umgesetzt, die sogenannte Eventscheune hinter dem Laden entstand und habe schon einige Konzerte und Kinovorführungen möglich gemacht.

Andere Veranstaltungen wie das Vorstellen und Verköstigen von neuen Produkten, die Cocktail-Party mit „Sandstrand“ und Liegestühlen oder die Glühweinbude im Advent finden vor dem Laden mit dem Schlagen der nicht immer pünktlichen alten Turmuhr von Wachenhausen statt.

Die Immobilien – Laden und Lager – werden von Wilfried Leunig mit persönlichem Engagement vermietet, informiert der Verein. Die Eventscheune wird immer für Veranstaltungen geräumt zur Verfügung gestellt.  

von Rosemarie Gerhardy

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.