Sanierung der Kreisstraße 410 verschoben

Ausbau zwischen Hammenstedt und Elvershausen erst 2022

Auf der Kreisstraße 410 zwischen Hammenstedt und Elvershausen muss weiterhin langsam gefahren werden. Die Sanierung wurde nun auf 2022 terminiert.
+
Auf der Kreisstraße 410 zwischen Hammenstedt und Elvershausen muss weiterhin langsam gefahren werden. Die Sanierung wurde nun auf 2022 terminiert.

Die Kreisstraße 410 zwischen Hammenstedt und Elvershausen ist in schlechtem Zustand. Und das wird auch noch zwei Jahre so bleiben.

Northeim/Katlenburg-Lindau - Eigentlich war die Sanierung schon im Kreishaushalt 2019/2020 eingeplant und sollte in diesem Jahr zur Ausführung kommen. Doch noch ist nichts geschehen, was insbesondere den Elvershäusern nicht gefällt, wie Ortsbürgermeister Frank Sander berichtet.

Der Landkreis erklärt auf HNA-Nachfrage, dass der Ausbau nun 2022 erfolgen soll und die Mittel dafür dann auch im Haushalt 2022/2023 eingestellt würden. Der Ausbau werde nach Berechnungen des Landkreises rund zwei Millionen Euro kosten. Je nach Randbedingungen sei von einer Bauzeit von acht bis zehn Monaten auszugehen. Aufgrund eines laufenden Flurbereinigungsverfahrens musste die Maßnahme verschoben werden, erklärt die Kreisverwaltung. Und wegen der Corona-Einschränkungen hätten sich die Vorarbeiten zusätzlich in die Länge gezogen. Voraussetzung für den Ausbau ist ein Planfeststellungsbeschluss.

Das Verfahren hierfür soll, so der Landkreis, im Herbst 2020 eingeleitet werden. Bereits 2019 kritisierte Hans-Dietmar Kreitz (CDU) im Rahmen der Haushaltsdebatte im Kreistag, dass die Kreisstraße   in so einem schlechten Zustand wäre, dass Rettungswagen einen Umweg über Katlenburg fahren müssten. Ein Thema, das die Elvershäuser auch heute noch nicht in Ruhe lässt. Der Landkreis dazu: „Die Kreisstraße ist in vollem Umfang für den Verkehr freigegeben und kann somit auch durch den Rettungsdienst genutzt werden.“ Auch von Rettungsdienstangehörigen ist zu hören, dass es keine Anweisung gibt, die Straße nicht zu nutzen. Bei manchen Krankheitsbildern, wie einem Bandscheibenvorfall, sei es unter Umständen ratsam, auf die parallel verlaufende B 241 auszuweichen. Länger würde die Fahrt da auch nicht dauern, weil man schneller fahren könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.