Ein Fahrer leicht verletzt

Überholmanöver unter Drogen: 20.000 Euro Schaden bei Zusammenstoß in Lindau

Lindau. Rund 20.000 Euro Schaden sind am Donnerstagmorgen um 8.25 Uhr bei einem Unfall in Lindau entstanden. Dabei war ein Fahrer offenbar unter Drogen unterwegs.

Laut Polizeibericht war ein 55-jähriger Autofahrer aus Nörten-Hardenberg auf der Bundesstraße Richtung Lindau unterwegs. Auf halber Strecke habe er seine Fahrt verlangsamt und links geblinkt. Im Moment des Abbiegens in einen Feldweg wurde er von einem 34 Jahre alten Autofahrer aus Wulften überholt. Es kam zum heftigen seitlichen Zusammenstoß beider Autos. 

Das überholende Fahrzeug geriet nach links von der Straße ab und kam zehn Meter abseits der Fahrbahn in Büschen zum Stehen. Der Wulftener konnte sein Auto nur noch über die Beifahrertür verlassen.

Drogentest fiel positiv aus 

Der 34-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An seinem Auto entstand Totalschaden, den die Polizei mit 10.000 Euro angibt. Bei dem Mann wurden außerdem neurologische Auffälligkeiten festgestellt. Ein anschließender Drogentest verlief positiv. Eine Blutprobe wurde entnommen und sein Führerschein sichergestellt. 

Rubriklistenbild: © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.