KGS-Schüler verbreiten Theater-Spaß rund um Weihnachten

+
Gute Laune gehört dazu: Die Theater-Klassen der KGS-Außenstelle Nörten-Hardenberg bereiten zwei Stücke vor, die am Dienstag beim Adventsmarkt der Schule auf der Bühne der Aula aufgeführt werden. 

Nörten-Hardenberg. Beste Laune bei den Proben. Beim Adventsmarkt stzehen zwei Theater-Klassen auf der Bühne.

Nörten-Hardenberg. Wenn die gute Laune und tolle Stimmung der jungen Schauspieler von den Proben auf die Vorstellungen überspringen, kann es nur gut werden. Ein volles Haus ist den Akteuren der Theater-Klassen bei ihren Auftritten sowieso gewiss, denn die Eltern sind immer neugierig, was ihre Kinder auf die Bühne zaubern.

Alle Jahre wieder stehen zur Weihnachtszeit Schüler der Nörtener KGS auf der Bühne, um ordentlich Weihnachtsstimmung zu verbreiten. Diesmal sind es sogar zwei Klassen, die jeweils ein Stück einstudiert haben. Alles wird ein bisschen moderner, denn die Schauspieler agieren mit Headsets, um besser verstanden zu werden.

Da erzählt die Theaterklasse 5.9 von einem Weihnachtsmann, der überhaupt keine Lust hat, sich um die Geschenke zu kümmern. Ohne einen engagierten Osterhasen samt Helfern aus dem Märchenwald hätte kein Kinderwunsch eine Chance auf Erfüllung. Doch wenn dann noch eine Räuberbande ihr Unwesen treibt, ist selbst des Weihnachtsmannes Geschenkesack nicht mehr sicher. Diese Klasse wird von Christina Brase-Walde geleitet.

Der elfjährige Nick hingegen will die Erfüllung seiner Wünsche gar nicht erst gefährden. Deshalb spricht er in der Weihnachtswünsche-Stunde persönlich bei der Weihnachtsfrau vor.

Ganz uneigennützig gibt er sich dabei, wenn er etwa seiner Lehrerin mehr Freude beim Korrigieren der Arbeiten bescheren will, indem er alle Lösungen der Matheaufgaben im Voraus erhält. Dann hätte die anschließend ja viel weniger zu tun ...und er natürlich beste Noten.

Doch sein Spiel ist schnell durchschaut und so muss er selbst etwas dafür tun, damit sein wichtigster Wunsch in Erfüllung geht. Ganz nebenbei sucht Rentier Olaf ein Weibchen und auch andere Pärchen finden sich in der Zeit der großen Gefühle.

Die Theaterklasse 6.8 bereichert ihr von der pensionierten Pädagogin Heidi Schinke selbstverfasstes Stück mit Christmas-Songs der Klassenband. Dafür, dass alles bestens läuft, sorgen neben Schinke auch Margrit Lange und Eva Chmura. „Die Schüler dürfen gern improvisieren“, berichtet Schinke.

Aufgeführt werden die Stücke am Dienstag, 13. Dezember, beim traditionellen Adventsmarkt der Schule, bei dem die Schüler der fünften und sechsten Klassen Gebasteltes und Kulinarisches zu Weihnachten verkaufen. Dazu sind alle Eltern und Interessenten ab 15 Uhr willkommen.

Der Erlös ist für die Unterstützung von Klassenprojekten sowie die Arbeit der Organisation Fazit gedacht, die sich um sozialmedizinische Nachsorgen für Familien in veränderten Lebenssituationen kümmert. (ajo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.