Keine Heiligabendandachten auf dem Mühlenanger

Kirchengemeinden im Landkreis Northeim sagen Open-Air-Gottesdienste ab

Konstantin Mennecke, Diakon Volker Mönnich und Corvinuspastor Jens Gillner bereiten eine Gottesdienst-Aufzeichnung mit Jugendlichen vor
+
Eine von vielen Alternativen, Heiligabend im Gottesdienst zu feiern, ist ein Angebot der evangelischen Jugend. Konstantin Mennecke (von links), Diakon Jan Mönnich und Corvinuspastor Jens Gillner bereiten eine Gottesdienst-Aufzeichnung mit Jugendlichen vor, die am 24. Dezember ab 17 Uhr unter ej.leine-solling.de angeschaut werden kann.

Steigende Corona-Infektionszahlen und der Lockdown haben auch die Kirchengemeinden im Kreis Northeim verunsichert, was die Ausrichtung von Gottesdiensten am Heiligabend angeht.

Northeim – Das kreisweit größte geplante Freiluft-Event – die sechs Gottesdienste im Stundentakt auf dem Northeimer Mühlenanger – jedenfalls wird abgesagt. Das gab Superintendent und Sixti-Pastor Jan von Lingen nach einer Sitzung der Kirchenvorstände der Gemeinden Sixti, Apostel und Corvinus, die die Heiligabendfeiern gemeinsam geplanten haben, bekannt.

Superintendent Jan von Lingen.

Wenn nur die Hälfte oder ein Drittel der 4200 Besucher kämen, die Heiligabend im Vorjahr die Christvespern in den drei Kichen besucht haben, dann wäre es unter jetzigen Bedingungen doch schwierig, die Abstände auf den Zu- und Abgängen einzuhalten, sagt von Lingen.

Und Birgit Möller-Kühn, Chefin des Sixti-Kirchenvorstands ergänzt: „Natürlich geht es uns auch um die Signalwirkung, wo doch sonst alles runtergefahren wird.“ Sie verweist auf viele Alternativangebote an Heiligabend per Video, Telefon, Brief oder Hausandacht.

In Uslar sind die drei geplanten Open-Air-Gottesdienste auf dem Gymnasium-Schulhof ebenfalls abgesagt worden. In Uslar sowie in den Ortschaften Vahle, Dinkelhausen, Allershausen, Eschershausen und Sohlingen werde es vom 24. bis 26. Dezember keine Präsenzgottesdienste geben, teilte Pastor Max Apel am Freitagabend mit. Das hätten die Kirchenvorstände beschlossen.

Auch andere Gemeinden machen sich den Umgang mit den Heiligabend-Gottesdiensten, auch wenn sie draußen geplant sind, nicht leicht. Auch in Einbeck ist der Gottesdienste abgesagt worden.

Der Gottesdienst rund um den Kurparkteich (17 Uhr) in Hardegsen soll stattfinden. Dort müssen Zettel mit Kontaktdaten mitgebracht werden. Wie kleinere Gemeinden und andere Konfessionen Heiligabend feiern, darüber sollte man sich aktuell auf den Internetseiten der Gemeinden informieren. (Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.