HNA-Markt: Kleiner Piaggio ganz groß

+
Rolf’s Murmel: So nannte Rolf Hansmann liebevoll seinen kleinen Piaggio-Transporter.

Viele Jahre lang war der kleine Piaggio PM 703 aus dem Baujahr 1992 sein kleiner Allrounder – ein wahres Schätzchen: Vor sechs Jahren kaufte Rolf Hansmann den praktischen Lastenträger aus Privathand – zuvor befand sich das Gefährt im Fuhrpark eines Stadtreinigungsbetriebes.

Der Kauf des kleinen und auffälligen Fahrzeugs, das damals nicht mehr original orange, sondern weiß gestrichen war, zeigte sich schon bald als wertvolle Investition. Rolf Hansmann ließ das Fahrzeug zunächst ein weiteres Mal lackieren – diesmal grau – und verschönerte es. „Rolf’s Murmel“ diese zwei Worte gingen ihm in Bezug auf seine neue Errungenschaft durch den Kopf. Und so erhielt der Piaggio neben der neuen Lackierung knapp zwei Wochen nach Anschaffung auch noch je einen Aufkleber auf der Fahrer- und der Beifahrertür. Noch heute zeugen diese Aufkleber von der jahrelangen Wertschätzung, die Rolf Hansmann seinem treuen Gefährt gab. „Ich habe ihn sogar in meinem Garten genutzt, kam in jede Ecke und habe die Hecke geschnitten“ berichtet Rolf Hansmann und fügt weiter an: „Ob ich unterwegs war, um Holz zu holen oder Grünabfall wegzubringen, ob Sand oder Kies zu besorgen oder ob einfach eine schwere Last zu transportieren war – der Piaggio tat immer gute Dienste. Und hätte ich mir nicht inzwischen einen größeren Lastenträger zugelegt, wäre die Murmel auch heute noch meine Nummer eins.“

Bildergalerie

HNA-Markt: Rolf Hansmann verkauft kleinen Piaggio-Lastenträger

Mit zwei solcher Gefährte kann Rolf Hansmann allerdings wenig anfangen und bietet „Rolf’s Murmel“ daher zum Verkauf an. Der Piaggio PM 703 hat 13 PS. Im Landkreis Northeim kennt man das kleine Kultmobil schon – Rolf Hansmann berichtet, dass ihm viele Leute unterwegs auf der Straße inzwischen zuwinken.

Gut in Schuss

Wer das praktische Mobil von ihm erwirbt, profitiert von frisch gemachten Bremsen und einer instandgesetzten Kupplung, zudem von neuen Stoßdämpfern, einem neuen Radlager und neu gemachten Naben rechts und links sowie ausgetauschtem Filter und Anlasser. Der Piaggio ist also in einem richtig guten Zustand und hat noch bis August 2016 TÜV. Der aufwendigen Instandsetzung und den durch Rolf Hansmann erbrachten Pflegemaßnahmen am kleinen Piaggo kann man seine Leidenschaft für das nützliche und kultige Gefährt entnehmen. „Mir fällt es alles andere als leicht, ihn jetzt herzugeben. Aber was soll ich mit zweien? Ich würde ihn gerne jemandem anvertrauen, der den PM 703 genauso wertzuschätzen weiß wie ich und ihn weiter hegt und pflegt und nutzt.“

„Was habe ich mit ihm schon alles an Lasten getragen, das kann man sich nicht vorstellen!“ erzählt Rolf Hansmann im Rückblick. Seine ausschlaggebende Kaufentscheidung für den Piaggo war damals der integrierte Kipper. Eine einzige Hebelbewegung und der Inhalt der Ladefläche wird abgekippt. Insgesamt 700 Kilogramm Zuladung verträgt der PM 703. Unter der Ladefläche hat der Lastenträger zwei selbst gebaute Holzkästen, die beispielsweise Handwerkzeug gut und sicher verstauen können. Obendrauf wird der Piaggio mit Erhöhungen für die Ladefläche und vier neuen Reifen geliefert.

Nicht nur einmal hat Rolf Hansmann seine „Murmel“ für etwas ausgefallenere Aktivitäten genutzt: So stand er mit dem Piaggio PM 307 schon in seinem Heimatdorf auf dem traditionsreichen Kartoffelfest und präsentierte auf seiner Ladefläche selbstgefertigte Holzkunstfiguren. Und auch zum Transport von Flohmarktartikeln durfte sein kleiner Wagen schon herhalten – ein wahrer Allrounder eben.

Wer Interesse an dem Fahrzeug hat, erreicht Rolf Hansmann telefonisch unter: 01 71 / 3 30 51 52.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.