Brücke einsutzgefährdet

Kreis mietet Behelfsbrücke über die Leine

Bäume gefällt: Dort wo die Behelfsbrücke entstehen soll, sind die Leineufer bereits freigeräumt worden. Foto:  Betram

Garlebsen/Olxheim. Der Landkreis Northeim hat den Auftrag für die Montage der Behelfsbrücke zwischen Olxheim und Garlebsen über die Leine erteilt.

Die Kosten für Lieferung, Montag und Miete der Brücke belaufen sich nach Mitteilung der Kreisverwaltung auf 116.000 Euro.

Aufgrund der Eckdaten der Behelfsbrücke sollen nun die weiteren Details, wie die Widerlager für die Behelfsbücke und die Rampen für die Umfahrung der geplanten neuen Brücke geplant werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Schwierigkeiten bereitet derzeit den Planern noch die genaue Lage der vorhandenen Trinkwasserleitung, die nahe der Brücke die Leine unterquert. Sie habe man noch nicht orten können. Nach Lösungen, wie die Trinkwasserversorgung sichergestellt werden kann, wird deshalb derzeit noch gesucht.

Neue Trinkwasserleitung 

Neben der Verlegung eines Leitungsprovisoriums für den Zeitraum der Rammarbeiten für die Behelfsbrückenwiderlager, kommt auch eine Neuverlegung der Trinkwasserleitung unter dem Fluss hindurch infrage, teilte die Kreisverwaltung mit.

Vor dem Beginn der Rammarbeiten für die Widerlager müssen außerdem noch die Uferbereiche auf mögliche Gefahren untersucht werden. Ferner wartet der Landkreis noch auf die Höhenangaben des Versorgungsunternehmens Eon Avacon zur 20-kV-Leitung, die zwischen den beiden Orten verläuft. Es müsse nämlich sicher gestellt werden, dass zwischen der Behelfsbrücke und der Leitung die Sicherheitsabstände eingehalten werden.

Einsturzgefahr 

Spuren im jüngst gefallenen Schnee haben nach Angaben des Landkreises gezeigt, dass die einsturzgefährdete Brücke von Fußgängern trotz der Absperrung mit einem Bauzaun offenbar weiter genutzt wird. Deshalb soll nun ein zusätzliches Schild „Betreten der Brücke verboten, Einsturzgefahr“ angebracht werden, um darauf hinzuweisen, dass das Betreten der Brücke verboten ist.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.