Mops verirrt sich auf Kreienser Bahngleise

Kreiensen. Ein hellbrauner Mops wurde Samstagvormittag gegen 11.20 Uhr am Kreiensener Bahnhof gefunden. Laut Polizeibericht lief der Hund auf den Gleisen umher.

Einlaufende Züge wurden deshalb gewarnt und zur Langsamfahrt veranlasst. Der Mops hatte ein Lederhalsband um, an dem jedoch keine Marke befestigt war. Nachdem das Tier zunächst in kommunale Obhut gegeben wurde, konnte es anschließend im Northeimer Tierheim (Telefonnummer: 05 55 1/5 24 37) untergebracht werden. (ykr)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.