Mann weigerte sich, den Zug zu verlassen

Polizei holt in Kreiensen pöbelnden Schwarzfahrer aus Zug

Blaulicht auf einem Polizeiauto
+
Mit einem Schwarzfahrer hatte es die Polizei in Kreiensen zu tun.

Unterstützung der Polizei brauchten Mitarbeiter der Deutschen Bahn am Montagabend. Ein 60-jähriger Österreicher, der beim Schwarzfahren erwischt worden war, weigerte sich, den Zug zu verlassen.

Kreiensen – Der Mann hatte sich in der Toilette eingeschlossen. Außerdem beleidigte er die Bahn-Mitarbeiter und die übrigen Fahrgäste

Am Bahnhof Kreiensen kamen gegen 22.30 Uhr die um Hilfe gebetenen Beamte in den am Bahnhof wartenden Zug. Den Polizisten gelang es, den Österreicher des Zuges zu verweisen.

Auf ihn kommen nun Verfahren wegen des Erschleichens von Leistungen und Beleidigung zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.