Verstoß gegen Infektionsschutzgesetz

Landkreis Northeim: Polizei sprengt Coronaparty in Waldhütte

Party im Wald: In Coronazeiten ist dies nicht erlaubt - deshalb hat die Polizei am Samstagabend in einem Waldstück bei Kreiensen (Landkreis Northeim) eingegriffen. (Symbolbild).
+
Party im Wald: In Coronazeiten ist dies nicht erlaubt - deshalb hat die Polizei am Samstagabend in einem Waldstück bei Kreiensen (Landkreis Northeim) eingegriffen. (Symbolbild).

Beamte der Polizei stoppten am Samstagabend eine sogenannte Coronaparty, die Jugendliche in einer Hütte in einem Waldstück zwischen Orxhausen und Kreiensen veranstalteten.

Kreiensen - Zuvor hatte es einen Hinweis aus der Bevölkerung bei der Polizeiwache in Bad Gandersheim gegeben. Als die Polizeistreife gegen 20.30 Uhr eintraf, sahen die Beamten nach eigenen Angaben, dass etliche junge Leute gerade wegrannten.

Vier Jugendliche konnten die Polizisten allerdings noch in der Hütte erwischen. Die Heranwachsenden wurden an ihre Eltern übergeben. Zudem wurden vier Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz, das solche Feiern in Coronazeiten verbietet, eingeleitet. (Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.