Üble Masche

Telefon-Betrüger prellen Rentnerin in Kreiensen um 1000 Euro

+
91158912

Es passiert leider immer wieder, der Betrug am Telefon, heißt es von der Polizei. Dieses Mal passierte es in Kreiensen, und zwar vom 6. bis 10. Januar. 

In dieser Zeit erhielt eine 92-jährige Rentnerin mehrere Telefonanrufe, in denen ihr eine angebliche Gewinnbenachrichtigung über 94.000 Euro vorgegaukelt wurde.

Zwecks Deckung der Kosten für die Gewinnausschüttung sollte sie sogenannte „Steam-Guthaben-Karten“ kaufen und dem Anrufer übermitteln. Die 92-jährige fiel auf die Masche herein, erwarb tatsächlich mehrere Guthaben-Karten im Wert von annähernd 1000 Euro und teilte die dazugehörigen Codes dem Anrufer mit. Eine Gewinnauszahlung erfolgte nicht. Jetzt ermitteln Polizei und Staatsanwaltsschaft wegen Betruges gegen Unbekannt.

Die Polizei rät: „Beenden Sie derartige Gespräche sofort. Lassen Sie sich auf keine Unterhaltung mit dem Anrufer ein und legen Sie auf.“ Gewinnen könne nur der, der auch tatsächlich an einem Gewinnspiel teilgenommen hat. Gewinnbenachrichtigungen erfolgten dann in der Regel schriftlich und ohne finanzielle Vorleistungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.