Vakzin von Astrazeneca auch für unter 60-Jährige

Kurzfristige Impfungen im Impfzentrum Northeim möglich

Aus einer Ampulle wird mit einer Spritze der Astrazeneca-Impfstoff gezogen.
+
Impfstoff vom Hersteller Astrazeneca steht künftig im Northeimer Impfzentrum bereit.

Angesichts der anstehenden Impfstofflieferungen haben Impfwillige aus dem Landkreis Northeim gute Chancen, kurzfristig einen Termin im Impfzentrum in Northeim zu erhalten.

Landkreis Northeim – Nach den Worten des Leiters des Impfzentrums, Frank Beckmann, können Termine von Erwachsenen ab dem 18. Lebensjahr über das Online-Portal des Landes Niedersachsen, impfportal-niedersachsen.de, gebucht werden.

In der kommenden Woche würden Termine für Erstimpfungen mit Astrazeneca angeboten.

Die Beschränkung auf Personen ab 60 Jahren für den Impfstoff des britisch-schwedischen Unternehmens sei aufgegeben worden, heißt es in einer Mitteilung weiter.

Wer unter 60 sei, müsse im Impfportal der Impfung mit Astrazeneca durch das Setzen eines Hakens zustimmen.   (ows)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.