Halbzeit beim Jugensommerlager Schwangau

Länderspiel und beste Stimmung in der Zeltstadt

+
Alle auf einen Blick: Dieses Foto zeigt alle Teilnehmer und Betreuer sowie Verwaltungsmitarbeiter und Gäste.

Schwangau. Trotz einer durchwachsenen Wetterlage in der ersten Woche ist die Stimmung bei den Teilnehmern der Jugendfreizeit im bayerischen Schwangau bestens.

Davon überzeugten sich jetzt die Moringer Bürgermeisterin und Geschäftsführerin der AG Jugendsommerlager Heike Müller-Otte, der Vorsitzende des Kreissportbundes Heinz-Jürgen Ehrlich und die beiden AG-Ausschussmitglieder Jens Wolkenhauer und Hans-Hermann Schulz.

Neben dem Küchen- und Verwaltungspersonal sowie 30 jungen Gästen aus dem polnischen Patenkreis des Landkreises Northeim Schlochau sind es in diesem Jahr 120 Mädchen und Jungen, die einen Teil der Sommerferien in der Zeltstadt am Schloss Neuschwanstein verbringen.

Ausflugsziele waren bislang der Skyline-Park in Bad Wörishofen, die Zugspitze, eine Sennerei und die weltgrößteFußgängerhängebrücke im benachbarten österreichischen Reute (Tirol). Außerdem standen eine Badespaßaktion in Nesselwang und eine Kanu-Schnuppertour auf dem Programm.

Darüber hinaus gab es eine von Andrea Bitter organisierte Wanderrally in die Umgebung, bei der es für die Teilnehmer ein vom Landkreis Northeim spendiertes Eis als Belohnung gab.

Begeisterte Fans boten den Rahmen eines Fußballfreundschaftsspieles zwischen den deutschen und polnischen Jugendlichen, das die Gastgeber 6:4 gewannen.

Das abwechslungsreiche Besuchs- und Besichtigungsprogramm endet in diesen Tagen bei angekündigten hochsommerlichen Temperaturen im Alpenraum. Geplant sind Besuche in der Allianz-Arena München und im Tierpark Hellabrunn, eine Wanderung auf den 2047 Meter hohen Säuling mit Hüttenübernachtung und ein Besuch im Schloss Neuschwanstein. Außerdem sind ein Besuch des Baumkronenpfades in Füssen, eine große Forggenseerundfahrt sowie ein Grillabend mit Lagerfeuer und einem abschließenden Bunten Abend im Großzelt geplant.

Die Freizeitleiter Willi Jakob und Rainer Mosch zeigten sich erfreut über die Geld- und T-Shirtspenden von der Volksbank Solling, der Kreissparkasse Northeim und der Kreishandwerkerschaft Northeim.

Rückkehr am Sonntag

Die Jugendlichen und ihre Betreuer kehren am Sonntag, 9. August, zurück nach Northeim. Ankunft auf dem Mühlenanger wird gegen 19 Uhr sein. (nik)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.