Landkreis ist kein Risikogebiet mehr

Kreisverwaltung Northeim hebt verschärfte Corona-Regeln auf

Coronavirus in Deutschland angekommen. Es soll aber keine Panik ausbrechen
+
Sind gefragt: Der erste Fall des Coronavirus in Deutschland hat die Nachfrage nach Atemmasken in Apotheken stark erhöht. Infektionsexperten halten das Tragen von Mundschutz derzeit allerdings für unnötig.

Der Landkreis Northeim hat seine Allgemeinverfügungen zur Eindämmung des Corona-Virus im Landkreis Northeim mit Wirkung ab Freitag, 23. Oktober, wieder aufgehoben. Sie waren in vergangenen Woche erlassen worden, nachdem infolge des massiven Coronausbruchs im Glaubenszentrum Bad Gandersheim der Landkreis zum Risikogebiet erklärt worden war.

Northeim – Die Allgemeinverfügung, die verschärfte Regelungen für den Bereich Bad Gandersheim vorsah, tritt nach Mitteilung des Landkreises allerdings erst Samstag, 24. Oktober außer Kraft. Bereits ab Freitag würden allerdings Verstöße durch Ordnungsämter und Polizei nicht mehr geahndet.

Maßgeblich für die Berechnung des Inzidenzwertes sind die Zahlen des Landkreises. Auf Grund zeitverzögerter Übermittlungen der Zahlen weisen das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesgesundheitsamt, erklärte die Kreisverwaltung, möglicherweise vorübergehend noch andere Werte aus.  ows

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.