Entlassung der Absolventen

Auetalschule in Kalefeld: Alle schafften ihren Abschluss

+
Gruppenbild am Abschlusstag: Hier sind die Absolventen der Auetalschule zusammen mit Schulleiterin Angelika Metje und ihren Klassenlehrerinnen zu sehen.

Kalefeld. Die Auetalschule verabschiedete nun ihre Absolventen und ehrte die besten Schüler. Erfreulich: Alle Schülerinnen und Schüler bestanden ihren Schulabschluss.

„Das Besondere dieser kleinen Schule ist, dass die Schüler eine intensive Betreuung erfahren und keiner auf der Strecke bleibt“, betonte Angela Metje, Leiterin der Auetalschule. Sie verabschiedete gestern 34 Schüler bei einem Festakt.

Die Erfolgsquote liegt laut Metje bei 100 Prozent und damit über dem Landesdurchschnitt: Alle haben ihren Abschluss geschafft. In der zehnten Klasse des Hauptschulzweigs erhalten alle den Sekundarabschluss I, in der zehnten Klasse des Realschulzweigs erreichten alle den Abschluss, 80 Prozent sogar den erweiterten Sekundarabschluss I. Aus der neunten Klasse des Hauptschulzweigs haben sich 30 Prozent für eine Ausbildung entschieden. Der Rest strebt den Realschulabschluss an.

Ehrung der Besten

Während der Zeugnisübergabe wurden die besten Schüler mit Präsenten geehrt. Jahrgangsbeste aus den Klassen waren: Nils Laubinger und Jendrik Rach (beide 9/2), Katharina Scheiber, Anna-Lena Wiesner und Leonie Enzel (alle 10/1) sowie Alissa Paulmann und Janik Strohmeyer (beide 10/2).

„Das Ende der Schulzeit bedeutet den Anfang für einen neuen Weg“, sagte Kalefelds Vize-Bürgermeister Klaus Oppermann und wünschte den Absolventen, dass sie mit Freude und Zuversicht am Leben teilhaben. Die Elternratsvorsitzende Marion Maulhardt machte den Schülern Mut, auf ihre eigenen Kräfte zu vertrauen. Für sie war es nach 14-jähriger Tätigkeit die letzte Verabschiedung.

Gruppenbild am Abschlusstag: Hier sind die Absolventen der Auetalschule zusammen mit Schulleiterin Angelika Metje und ihren Klassenlehrerinnen zu sehen.

Die Klassenlehrerinnen Inga Vollgraf (10/1), Birgit Müller (10/2) und Annika Kühnhold (9/2) sowie die Klassensprecher ließen die Schulzeit Revue passieren. Die Klasse 9/1 veranstaltete zudem den Wettbewerb „Schlag den Lehrer“, in dem acht Schüler und Lehrer sich beispielsweise im Armdrücken, Fragen beantworten und Liegestützen machen messen mussten. Am Ende mussten sich die Lehrer geschlagen geben.

Für die musikalische Untermalung sorgte der 14-jährige Autodidakt Nicolas Krivanek auf dem Klavier.

Die Absolventen der Auetalschule

Klasse 10/1: Matthis Lemke (Eboldshausen), Tim Gniech, Leonard Maciejewski, Marcel Mennecke, (alle Echte), Jonas Nolte, Jan Schneidenbach, Leonie Enzel, Isabell Kramer (alle Kalefeld), Chiara Cierpka, Melina Lohrberg (beide Oldenrode), Timo Porath (Sebexen), Luca Fabio Achtelik, Johanna Kiene (beide Westerhof), Anna-Lena Wiesner (Willershausen); Klasse 10/2: Alissa Paulmann (Dögerode), Sören Samuel Maulhardt (Oldenrode), Georg Brinkmann, Hannes Müller, Emmelie Enya Cludius (Sebexen), Fynn Schridde und Julienne Sarah Schmidt (Westerhof); Klasse 9/2: Adrian Ohse (Düderode), Malick Bräuer, Leonie KLeinecke (beide Kalefeld) und Frances Elea Schiemann (Sebexen).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.