Gesundheitsamt testet regelmäßig Badestellen

Badeseen im Kreis Northeim haben hervorragende Wasserqualität

+
Die Badestelle am Northeimer Freizeitsee.

Northeim. Algen, Bakterien, Müll und Schadstoffe können den Badespaß in Seen und Naturbädern trüben. Im Kreis Northeim können Badegäste aber bedenkenlos in die Saison starten.

Das hat die HNA-Recherche beim Landkreis Northeim ergeben. Die Wasserqualität sämtlicher Seen und Naturbäder, in denen offiziell gebadet werden darf, wird vom Fachdienst Gesundheitsdienste mit ausgezeichnet bewertet. Dazu gehört der Kiessee in Northeim ebenso wie die Naturbäder in Lauenberg und Schönhagen.

Badeverbot bei Grenzwertüberschreitung

Grundlage für die Bewertung mit „Ausgezeichnet“ sind die Aufzeichnungen der Wasserqualitäts-Messungen aus den vergangenen vier Jahren mit mindestens 16 Messungen je Untersuchungsparameter. Dazu gehören laut Landesgesundheitsamt unter anderem E.coli-Bakterien und Intestinale Enterokokken. Ebenso wird ein mögliches Algenwachstum überwacht. Sollten Grenzwerte überschritten werden, wird ein Badeverbot ausgesprochen.

Um die Güte zu überwachen, werden die Seen und Naturbäder während der Badesaison von 15. Juni bis 30. August etwa alle 14 Tage untersucht. Vor dem Start der Saison wird außerdem eine sogenannte Voruntersuchung vorgenommen. Eine wesentliche Änderung der Wasserqualität im Vergleich zu den Vorjahren werde aber nicht erwartet, schreibt der Landkreis auf HNA-Anfrage.

Die Einteilung der Gewässergüte erfolgt in den Qualitätskategorien von ausgezeichnet bis mangelhaft. Die Einteilung erfolgt seit 2012 nach einer europaweiten Norm.

Andere Seen, Flüsse und Bäche in der Region, die keine offizielle Badestelle haben, werden vom Fachdienst Gesundheitsdienste nicht kontrolliert. Das Landesgesundheitsamt Niedersachsen rät, insbesondere bei Blaualgen, die zu Übelkeit, Erbrechen und juckender Haut führen können, aufzupassen.

Karte im Internet

Das Landesgesundheitsamt informiert im Internet auf einer Interaktiven Karte über die Wasserqualität sämtlicher Seen und Flüsse mit Badestelle in Niedersachsen. Das Ergebnis: Alle bekannten und beliebten Badestellen wie der Seeburger See, der Wendebachstausee oder auch die Stauseen mit Badestelle im Harz haben eine ausgezeichnete Wasserqualität. Sollte sich die Qualität einer Badestelle ändern, wird dies im Badegewässer-Atlas des Landesgesundheitsamts direkt mitgeteilt. Auch gesperrte Gewässer sind dort verzeichnet. Außerdem gibt es in dem Internetportal alle Informationen zur Größe der Badegewässer, der Ausstattung (Spielmöglichkeiten für Kinder, Restaurationen und mehr) und Ansprechpartner sowie die jeweils zuständigen Gesundheitsämter. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.