Zwei Neuinfizierte seit Montag

Corona: Jetzt fünf akut Erkrankte im Landkreis Northeim

ARCHIV - 19.05.2016, Baden-Württemberg, Heidelberg: Ein Krebsforscher arbeitet in einem Labor des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen mit einer Pipette. (zu dpa "Forschung abseits von Corona: Kommen Krebsmedizin und Co nun zu kurz?") Foto: picture alliance / dpa +++ dpa-Bildfunk +++
+
urn:newsml:dpa.com:20090101:200603-99-285767

Im Landkreis Northeim gibt es einen weiteren, laborbestätigten Corona-Fall. Das hat die Kreisverwaltung am Dienstag mitgeteilt. 

Im Vergleich zu Montag gibt es damit aktuell fünf akut am Coronavirus erkrankte Personen im Kreisgebiet.

Bei dem neuen Fall handelt es sich laut Mitteilung um einen Mann mittleren Alters, der sich mit Symptomen wie Husten und Halsschmerzen in häuslicher Quarantäne befindet. Der Ansteckungsweg konnte bisher nicht ermittelt werden.

Damit gibt es insgesamt 130 bestätigte Corona-Infektionen im Landkreis Northeim, von denen mittlerweile 119 Personen als wieder gesund gelten, sodass bei ihnen die Infektionsquarantäne aufgehoben werden konnte.

Die Zahl der Verstorbenen im Zusammenhang mit dem Coronavirus beträgt weiterhin sechs Personen.   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.