Keine Verfügung der Kreisverwaltung

Wegen Corona: Lotto-Annahmestellen im Kreis Northeim sind geschlossen

ARCHIV - ILLUSTRATION - Ein Lotto-Schein wird am 11.01.2010 in Magdeburg ausgefüllt. Der Spruch kommt schnell über die Lippen: "Wenn ich im Lotto gewinne, kündige ich." Nach einer Studie würden aber nur die Wenigsten auch Taten folgen lassen. Ein Blick auf Lotto-Millionäre bestätigt das. Foto: Jens Wolf/dpa (zu dpa "Zufriedene Lottogewinner behalten ihren Job" vom 13.11.2015) +++(c) dpa - Bildfunk+++
+
urn:newsml:dpa.com:20090101:151113-99-08090

Die Lotto-Annahmestellen in Niedersachsen sind geschlossen. Auch der Kreis Northeim ist betroffen. Dort gab es deswegen Verwirrung.

  • Das Coronavirus breitet sich in Niedersachsen aus.
  • Auch die Lotto-Annahmestellen sind inzwischen geschlossen.
  • Im Kreis Northeim gab es deswegen Verwirrung.

Verwirrung und Kritik gab es am vorigen Freitag im Landkreis Northeim, als plötzlich alle Lotto-Annahmestellen ihre Türen für den Publikumsverkehr schließen mussten. Viele Menschen meldeten sich daraufhin bei der HNA in Northeim und kritisierten das nach ihrer Auffassung unverständliche Vorgehen der Northeimer Kreisverwaltung.

Doch von dort hieß es am Montag, dass es sich dabei nicht um eine Entscheidung des Landkreises Northeim, sondern des Sozialministeriums in Hannover handele. Und zwar, so sagte ein Landkreis-Sprecher, sei die Verordnung zur Schließung der Lotto-Annahmestellen bereits auf den 25. März datiert. 

Corona: Lotto-Annahmestellen in Niedersachsen geschlossen -Ministerium gab Anweisung

An dem Tag habe das Ministerium eine sogenannte Positivliste herausgegeben mit den Geschäften, die sofort geschlossen werden müssten. Und darin seien sowohl Wettannahmestellen und ganz explizit auch Lotto-Annahmestellen genannt.

Es könne natürlich sein, dass die Inhalte der Verfügung aus Hannover nicht überall in den Landkreisen angekommen und damit auch nicht sofort umgesetzt worden seien, hieß es am Montag aus der Kreisverwaltung.

Die Ordnungskontrolleure des Landkreises hätten bei ihren Überprüfungen in der vorigen Woche festgestellt, dass die Lotto-Annahmestellen nicht geschlossen worden seien. Darum habe der Landkreis am Freitag noch mal deutlich darauf hingewiesen, dass die Annahmestellen zu schließen seien.

Corona Niedersachsen: Verwirrung um Lotto-Annahmestellen in Northeim

„Das war also keine neue Verfügung des Landkreises, sondern eine Anordnung des Landes Niedersachsen von vor zehn Tagen“, hieß es weiter aus der Kreisverwaltung.

Dass die Lottospieler aus dem Kreis Northeim am vorigen Wochenende zur Abgabe ihrer Lottoscheine in den Nachbarlandkreis Göttingen gefahren sind, könne man ja nachvollziehen, allerdings bleibe die Frage, warum die Lotto-Annahmestellen im Landkreis Göttingen noch geöffnet haben.

„Wie der Landkreis Göttingen diese Anordnung umsetzt, wissen wir natürlich nicht“, so der Kreis-Sprecher.

Corona Niedersachsen: Schließung der Lotto-Annahmestellen trifft vor alle Ältere

In einem Offenen Brief an Landrätin Astrid Klinkert-Kittel hatte auch der Northeimer AfD-Kreisverband Kritik an der Schließung der Annahmestellen geübt. Gerade ältere Menschen, die nicht onlineLotto spielen können, weil sie keinen Internet-Zugang haben, seien dadurch benachteiligt.

In dem Brief heißt es: „Kontaktverbote und die Einschränkungen sozialer Kontakte führen bereits zu depressionsartigen Zuständen insbesondere bei alten Menschen. Vieler dieser Personen brauchen regelmäßige und oft seit Jahrzehnten gewohnte Rituale, um nicht in tiefe Depressionen zu verfallen.“

Mit der Schließung der Lotto-Annahmestellen sei den älteren Menschen eine kleine Freude einfach genommen worden. Allerdings war der Landkreis für die AfD-Kritik die falsche Adresse.

Von Kathrin Plikat

Lesen Sie alle News zum Coronavirus in Niedersachsen in unsere Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.