Zahl der Corona-Fälle steigt 

Coronavirus: Vier weitere Erkrankungsfälle im Landkreis Northeim

06.03.2020, Baden-Württemberg, Singen am Hohentwiel: Ein Mitarbeiter des Labors Dr. Blessing hält einen Ständer mit diversen Rachenabstrichröhrchen in den Händen. Nach der Virus-Inaktivierung unter der Sicherheitswerkbank werden die Röhrchen zur weiteren Verarbeitung in einen anderen Laborbereich gebracht. Foto: Felix Kästle/dpa - ACHTUNG: Die Namen auf den Proberöhrchen wurden aus rechtlichen Gründen gepixelt +++ dpa-Bildfunk +++
+
urn:newsml:dpa.com:20090101:200306-90-016569

Inzwischen gibt es 17 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis Northeim. Das sind vier Infizierte mehr als am Donnerstag, teilte die Kreisverwaltung am Freitagmittag mit

Es handelt sich um eine Frau und drei Männer. Drei der Neu-Infizierten haben sich laut Landkreis mit hoher Wahrscheinlichkeit bei einem Aufenthalt in Österreich (Ischgl) infiziert. 

Die andere Person dürfte sich als Kontaktpersonen im Kreis Northeim infiziert haben. Alle vier befinden sich mit Erkältungssymptomen wie Husten, Fieber und Schüttelfrost in häuslicher Quarantäne. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.