Männer waren ebenfalls in Ischgl im Urlaub

Coronavirus: Zwei neue Fälle im Landkreis Northeim

15.03.2020, Bayern, München: Ein Graffiti bestehend aus dem Text "Stay Home" und einer symbolischen Virusdarstellung ist in der Fußgängerzone auf den Boden gesprüht worden. Bundesweit sollen die nächsten Wochen die Schüler zu Hause bleiben. Foto: Sven Hoppe/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
+
urn:newsml:dpa.com:20090101:200315-90-024204

Aktuell gibt es neun bestätigte Corona-Infektionen im Landkreis Northeim. Das hat die Northeimer Kreisverwaltung am Donnerstagvormittag mitgeteilt.

Im Vergleich zum Vortag sind damit zwei neue bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden.

Bei den Infizierten handelt es sich um zwei männliche Personen, die sich mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls bei einem Aufenthalt im Skiort Ischgl in Österreich infiziert haben.

Beide befinden sich laut Landkreis-Sprecher Dirk Niemeyer mit Erkältungssymptomen wie Husten und Fieber in häuslicher Quarantäne.

Positiv sei, dass sich beide Personen nach ihrer Rückkehr vorsorglich aus eigenem Antrieb in häuslicher Quarantäne aufgehalten hatten, sodass sie bisher nur mit sehr wenigen Menschen Kontakt hatten.  kat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.