Quote steigt saisonbedingt

Januar bringt mehr Arbeitslose im Kreis Northeim

+
Arbeitsagentur Northeim. 

Northeim – Mit einem saisongemäß deutlichen Anstieg der Arbeitslosigkeit startete der Arbeitsmarkt im Landkreis Northeim ins neue Jahr.

Im Vergleich zum Vormonat waren fast 299 Menschen mehr arbeitslos gemeldet. Ein Abbremsen der Konjunktur ist dennoch nicht in Sicht, denn der Anstieg bliebt klar unter dem vergangener Jahre. 

So wurde mit insgesamt 3924 Arbeitslosen im Landkreis Northeim der Januar-Wert von 2018 um 286 Personen unterschritten.

Die Arbeitslosenquote stieg kreisweit um 0,5 Punkte auf 5,6 Prozent. Vor einem Jahr lag sie allerdings mit 6,0 Prozent deutlich höher.

Die Zahl der Unterbeschäftigten, die neben den arbeitslos Gemeldeten auch Personen in Kursen und Maßnahmen umfasst, beträgt im Landkreis 4675. Das sind 293 mehr als Ende Dezember, aber 129 weniger als vor einem Jahr. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.