Auch Vereine und Schulen dabei

Jugendstiftung verteilt Geld an 31 Projekte im Landkreis Northeim 

+
Freuen sich über 7500 Euro von der Jugenstiftung im Landkreis Northeim:. Besucher und Akteure des Internationalen Schulbauernhofs in Hevensen, hier beim Apfelerntefest 2018.

Mehr als 183 000 Euro hat die Jugendstiftung des Landkreises Northeim jetzt an genau 31 Projekte im Kreis Northeim verteilt.

Drei Antragsteller wurden laut Kreisverwaltung mit zusammen rund 125.000 Euro bedacht.

Fast 54 000 Euro gehen an das Albert-Schweitzer-Familienwerk für die Jugendwerkstatt Steimke, 49 500 Euro an die Konzert- und Kulturfreunde Einbeck für die Förderung des Projekts „Junge Linde - bunte Kinder, Jugend- und Soziokulturvilla“ und 20 300 Euro an die Stadtjugendpflege Einbeck für die Projekte „Euro-Camp 2021 in Einbeck“, „Holi-Festival in Einbeck 2021“, „Kinder-Uni Einbeck“, „Südstadt in Bewegung“ und „Verlässliche Ferienbetreuung von Grundschülern in Kreiensen in allen Schulferien 2020.

Hier die weiteren Projekte, die unterstützt werden:

1444 Euro für das Projekt „Workshop im Jugend- und Kulturzentrum Alte Brauerei in Northeim“;

1800 Euro an die Gemeinde Katlenburg-Lindau für das Projekt „Ferienprogramme 2020 in der Gemeinde Katlenburg-Lindau“;

 2061 Euro an die Stadt Bad Gandersheim für das Projekt „Ferienprogramm 2020 für Kinder und Jugendliche in Bad Gandersheim“;

 3827 Euro an die Gemeindejugendpflege Bodenfelde und die Stadtjugendpflege Uslar für das Projekt „Ferienspaß in Zeiten von Corona“;

4199 Euro an die Stadtjugendpflege Einbeck für das Projekt „Ferienpass in Einbeck und der ehemaligen Gemeinde Kreiensen;

3540 Euro an den Verein Ferienfreizeit Schwangau für die Ferienfreizeit in Schwangau 2021;

1679 Euro an die Gemeinde Kalefeld für das Projekt „Ferienprogramm der Gemeinde Kalefeld 2020“;

2200 Euro an den Verein FIPS in Einbeck für das Projekt „Aktionswochen gegen Gewalt 2020“;

475 Euro an die Schule im Kirchtal Langenholtensen für das Theaterprojekt „Der kleine Zahlenteufel“;

290 Euro an die Gemeinde Katlenburg-Lindau für Erste-Hilfe-Kurse 2020;

1952 Euro an den Förderverein der Rhumetalschule Lindau für das Projekt „Chancen durch ehemalige Grenzen“;

3550 Euro an den Musikverein Wolbrechtshausen für das Projekt „Bläserklasse im Musikverein“;

1700 Euro an die Grundschule Drüber für die Zirkusprojektwoche;

295 Euro an den S.C. Hellas Einbeck für die Anschaffung eines Großkühlschrankes;

7500 Euro an den Internationalen Schulbauernhof Hevensen für das Projekt „Wasser-Reserven“;

3700 an das Theater der Nacht in Northeim für das Projekt „Feen- und Elfengarten“;

3370 Euro an die Freie Schule Heckenbeck für das Theaterprojekt „Schöne Welt am Donnerstagmorgen“;

3217 Euro an die Evangelische Jugendhilfe Friedenshort für eine Musical-Fahrt für Kinder und Jugendliche;

780 Euro an den FC Sülbeck/Immensen für das Projekt „Integratives Fußballferiencamp für Kinder und Jugendliche“;

331 Euro an den Verein zur Förderung der Kindertagesstätte Vogelbeck für das Schwimmprojekt;

Eine Ausfallbürgschaft über 2530 Euro an den Förderkreis der Grundschule Bad Gandersheim für das Projekt „Schultanzwoche“;

2500 Euro an die Sing-Akademie Hardegsen für das Projekt „Sommer-Chorcamp 2020“;

1300 Euro an den Förderverein der Grundschule Schönhagen/Sohlingen für das Projekt „Wir sind gemeinsam unterwegs“ und

5500 Euro an die Stadtjugendpflege Uslar für das Projekt „Mobile in Europe“.

Neue Anträge an den Landkreis

Die nächste Sitzung der Jugendstiftung findet voraussichtlich im Herbst 2020 statt.

Informationen zur Antragstellung und zur Jugendstiftung des Landkreises Northeim gibt es im Internet unter jugend.stiftungen-northeim.de. Dort gibt es auch Antragsvordrucke.

Ansprechpartner für die Jugendstiftung sind Dirk Niemeyer, Telefon 0 55 51/708 374 und Claudia Hiller, Telefon 0 55 51/708 623, E-Mail jugendstiftung@landkreis-northeim.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.