Über die Schulferien

Kreis investiert sieben Millionen Euro in Schulen

Northeim. Schüler und Lehrer haben Ferien, doch in den Schulen des Landkreises herrscht dennoch Hochbetrieb: Bauarbeiter haben Einzug gehalten.

Der Landkreis investiert vorrangig in den Ferien fast sieben Millionen Euro in seine Schulgebäude.

Der größte Brocken, nämlich 4,1 Millionen Euro, fließt in die weitere Sanierung der Berufsbildenden Schulen II in Northeim. Dafür werden bis zum Frühjahr eine neue Metallwerkstatt (3,4 Millionen Euro) gebaut und die Klassenräume im zweiten Obergeschoss (700 000 Euro) saniert (HNA berichtete).

Für 1,6 Millionen Euro wird die Sporthalle der Kooperativen Gesamtschule Moringen saniert (Dach, Fassade, Unterhangdecke, LED-Beleuchtung, Fenster, Heizung), 40 000 Euro fließen in Klassenräume.

Bis Ferienende soll die Herrichtung des zweiten Geschosses im Klassentrakt der Integrierten Gesamtschule Einbeck beendet sein (500 000 Euro). Weitere 500 000 Euro werden bis Herbst in die Außenanlagen der Mensa (190 000 Euro), für Fassadensanierung des Treppenraums (150 000 Euro) sowie für die Reparatur der Bühnentechnik (160 000 Euro) ausgegeben.

Jeweils 450 000 Euro investiert der Kreis in die Heizungssanierung und Brandschutzarbeiten im Goethegymnasium sowie in die Heizungs- und Lüftungssanierung an der Lönsrealschule in Einbeck.

Je 100 000 Euro fließen über die Ferien in die Gymnasien nach Northeim und Bad Gandersheim. Im Corvinianum werden Kanalleitungen, im Roswitha-Gymnasium Elektroleitungen und Beleuchtung sowie Teile eines Treppenhauses saniert. Das Gymnasium Uslar bekommt für 70 000 Euro einen neuen Heizkessel.

Kleinere Maßnahmen: Fußboden Pauseninnenhof Schulzentrum Gandersheim (40 000 Euro), Beleuchtung Sporthalle und Umbau eines Nebenraums an der Oberschule Lindau (25 000 Euro), Sanierung von Klassenräumen der KGS-Außenstelle Nörten (15 000 Euro) und Fenstersanierung an der IGS Bodenfelde (20 000 Euro). 

Rubriklistenbild: © Jelinek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.