Zehn Nationalitäten mehr als 2016

140 Nationalitäten sind im Landkreis Northeim vertreten

Northeim. Im Landkreis Northeim leben Menschen aus 140 Nationen. Damit sind nach Mitteilung der Kreisverwaltung zwischen Bodenfelde und Lindau, Altgandersheim und Angerstein zehn Nationalitäten mehr vertreten als noch Anfang 2016.

Die Zahl der ausländischen Menschen im Landkreis hat im vergangenen Jahr weiter zugenommen. Der Anteil der Ausländer an der Bevölkerung im Kreisgebiet liegt bei rund 6,1 Prozent. Im Vorjahr betrug er laut Kreisverwaltung rund 5,3 Prozent. Zum Vergleich: Deutschlandweit leben über zehn Prozent Ausländer.

Anfang 2017 waren im Landkreis Northeim 8324 ausländische Menschen registriert. Im Jahr zuvor waren es 7240. Das entspricht einem Anstieg um (15 Prozent).

Infolge des starken Zustroms von Flüchtlingen im Jahr 2015 hatte der Anstieg der Menschen ohne deutschen Pass damals sogar 22,2 Prozent betragen, teilte die Kreisverwaltung mit.

Zustrom aus Kriegsgebieten

Infolge der in ihrer Heimat herrschenden Kriege und Terror-Gefahr war der Anstieg der im Landkreis lebenden Menschen aus einigen Ländern besonders groß. So stieg die Zahl der Syrer um 238 (40 Prozent) der Iraker um 205 (108 Prozent) und der Afghanen um 149 (87 Prozent). Aber auch die Zahl der Menschen aus dem EU-Nachbarland Polen stieg deutlich um 122 (18 Prozent) an.

Der Zustrom von Flüchtlingen hat dem Landkreis Northeim einen Stopp des Bevölkerungsrückgangs gebracht. So stieg die Zahl der Einwohner von Mitte 2015 auf Mitte 2016 um 300 auf 134 100. 1995 waren es noch 154 000.

Gestiegen ist auch die Zahl der Einbürgerungen im Landkreis. Im Jahr waren es im Vergleich zu 2015 61 Prozent mehr. Die Zahl der Personen mit ausländischen Wurzeln, die die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen haben, stieg von 62 auf 100. Im Jahr 2014 waren 74 Menschen im Landkreis eingebürgert worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.