Termin-Service-Stelle: Schneller Weg zum Arzttermin floppt

Termin beim Facharzt: Die Nachfrage nach Terminvermittlungen über die Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen war im ersten Monat sehr gering. Archiv-Foto: dpa

Northeim. Die am 25. Januar eingerichtete Termin-Service-Stelle der Kassenärztlichen Vereinigung wird von Patienten deutlich geringer in Anspruch genommen als erwartet. Das geht aus einem Rundschreiben der KVN hervor.

Ziel dieser Stelle ist es, Kassenpatienten in dringenden Fällen innerhalb von vier Wochen einen Termin bei einem Facharzt zu vermitteln. Hierzu hatten die im fachärztlichen Versorgungsbereich tätigen Praxen rund 89.000 Termine zur Verfügung gestellt. Vermittelt wurden in den ersten Wochen jedoch landesweit lediglich 155. Laut KVN hatten sich 1164 Patienten an die Termin-Service-Stelle gewandt. 390 hätten bereits nach der vorgeschalteten Bandansage wieder aufgelegt, 15 weitere in der kurzen Warteschleife bis zur Weitervermittlung an den entsprechenden Gesprächspartner. Bei 604 Anrufern habe sich herausgestellt, dass die Kriterien zur Inanspruchnahme der Servicestelle nicht erfüllt waren. Die KVN hatte mit bis zu 5000 Anrufen täglich gerechnet. Tatsächlich waren es bislang aber nur 220 am Tag.

„Wir hatten in den letzten fünf Wochen keine einzige Nachfrage von unseren Patienten“, beschreibt Dr. Christian Steigertahl, Vorsitzender des Northeimer Ärztevereins, die Situation in seiner eigenen Praxis und sieht sich in seiner skeptischen Haltung gegenüber der gesetzlichen Neuregelung bestätigt. Zwei Kollegen aus dem Facharztbereich hätten ihm bereits mitgeteilt, dass sie sich an der Aktion gar nicht mehr beteiligen, da sie es für sinnlos halten, pro Woche zwei freie Termine der Servicestelle zu melden, die dann doch nicht wahrgenommen werden.

Steigertahl: „Wir in Northeim machen es so: Wenn wir einen dringenden Fall haben, greifen wir zum Hörer und telefonieren. Das klappt. Die Dringlichkeit erkennen wir, nicht die Servicestelle oder der Versicherte.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.