Sieben Schulen bieten Sprachlernklassen an

Sprachförderung für Flüchtlingskinder: Bedarf im Landkreis konstant

+
Sprachlernklasse in der Thomas-Mann-Schule in Northeim: Klassenlehrerin Lena Nolte unterrichtet jugendliche Flüchtlinge. 

Northeim. Der Unterricht für Kinder und Jugendliche, die nicht oder kaum Deutsch können und vor allem aus Flüchtlingsfamilien kommen, stellte im vorigen Schuljahr die Schulen im Landkreis Northeim vor große Herausforderungen. 

Mittlerweile bieten sieben Schulen spezielle Sprachlernklassen an. Insgesamt sind nach einer Umfrage der HNA in den genannten Schulen im vorigen Schuljahr rund 250 Kinder und Jugendliche in Sprachlernklassen beschult worden. Davon gibt es derzeit kreisweit 16 Stück in allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen. Die Zahl wird im kommenden Schuljahr laut Susanne Schrammar, Sprecherin des Kultusministeriums, mindestens konstant bleiben.

Zwar ist die Flüchtlingszahl im zweiten Quartal 2016 deutlich gesunken, doch der Rückgang ist in den Schulen im Kreis Northeim nicht zu spüren. „Wir haben sogar noch ein Dutzend Neuanmeldungen, während die Sprachklassen mit gleicher Teilnehmerzahl weiterlaufen“, sagt Birgit Weymar, Koordinatorin in den Berufsbildenden Schulen Northeim.

An allgemeinbildenden Schulen gibt es Sprachlernklassen im neuen Schuljahr wieder in der Thomas-Mann-Haupt- und Realschule Northeim (zwei Klassen), in der Haupt- und Realschule Greene sowie in der Oberschule und in der Grundschule in Uslar.

Sprint-Klassen für Ältere in Berufsschulen

Ferner laufen für Jugendliche von 16 bis 21 Jahre über das landesweite Sprach- und Integrationsprojekt (Sprint) Sprachklassen an Berufsbildenden Schulen. Davon gibt es mittlerweile fünf in Northeim mit fast 60 Schülern und drei in Einbeck mit 77 Schülern. Außerdem bietet die BBS II Northeim im Berufsvorbereitungsjahr zwei Sprachlernklassen mit 25 Schülern an.

Förderstunden

Auch in vielen anderen Schulen gibt es Deutsch-Förderkurse für Flüchtlingskinder. Zwölf Schulen im Landkreis haben laut Kultusministerium auf Antrag zusätzliche Sprachförderstunden genehmigt bekommen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.