Erhebliche Mängel 

TÜV: Nachprüfung für jedes dritte Auto im Kreis Northeim

Northeim / Uslar. Jedes dritte Auto, das im vergangenen Jahr bei den Tüv-Stationen in Northeim und Uslar zur Hauptuntersuchung war, bekam beim ersten Mal keine Plakette. Das hat der Tüv Nord mitgeteilt.

30,1 Prozent der Fahrzeuge, die die Prüfer in Northeim unter die Lupe nahmen, hatten erhebliche Mängel (2014: 37,1 Prozent) und mussten zu einer Nachuntersuchung kommen. In Uslar waren es 29,7 Prozent (31,5 Prozent). Fünf Autos (zwei in Northeim und drei in Uslar) stuften die Prüfer als völlig verkehrsunsicher ein. Sie wurden sofort stillgelegt.

Bei 58,8 Prozent der in Northeim untersuchten Autos hatten die Prüfer überhaupt keine Beanstandungen. In Uslar fanden sie bei 45 Prozent keine Mängel.

„Die Hersteller bauen gute Autos und legen Wert auch auf die Langzeitqualität. Zudem verstärken die Autohäuser und Werkstätten ihre Anstrengungen in Sachen Qualitätssteigerung“, erklärte Hans-Joachim Mick, Leiter der Tüv-Station Northeim, zur sinkenden Mängelquote. Außerdem kümmerten sich die Besitzer in Zeiten guter Wirtschaftlage mehr um Wartung und Pflege ihrer Fahrzeuge, ergänzte sein Uslarer Kollege, Michael Scholle.

Die meisten Mängel treten nach wie vor bei der Beleuchtung auf. Es folgen der Bereich Umweltbelastung (unter anderem Abgaswerte und Lärm durch defekte Auspuffanlagen) und die Bremsen.

Die bei den Tüv-Stationen untersuchten Fahrzeuge sind betagt. In Northeim lag das Durchschnittsalter bei 9,4 Jahren und die durchschnittliche Laufleistung bei 101 000 Kilometern. In Uslar war das Durchschnittsfahrzeug 10,1 Jahre alt und hatte 112 000 Kilometer hinter sich.

Die drei Jahre alten Autos, die erstmals zur Hauptuntersuchung müssen, werden häufig in Vertragswerkstätten überprüft, erläuterte Mick. Die Ergebnisse fließen zwar in die Tüv-Gesamtstatistik ein, werden aber keiner Station zugerechnet. 

Rubriklistenbild: © dpa 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.