Northeimer Vize-Landrat Jens Hampe hat die Grünen verlassen

+
Jens Hampe

Northeim. Der stellvertretende Landrat Jens Hampe hat bei den Grünen wegen innerparteilicher Differenzen seinen Parteiaustritt erklärt. Das hat er auf Anfrage der HNA mitgeteilt.

Der Entschluss, die Partei zu verlassen, sei bereits im November bei ihm gereift, sagte Hampe. Seit Ende Januar sei er nicht mehr Mitglied der Grünen. Die Gründe für den Austritt liegen nach seinen Worten in innerparteilichen Differenzen. Daraus habe er die Konsequenzen gezogen.

Auswirkungen auf die rot-grüne Mehrheitsgruppe im Kreistag habe sein Austritt nicht, betonte Hampe, der sein Kreistagmandat bis zum Ende der Wahlperiode weiter ausüben wird. Die Mehrheit bleibe stabil. „Ich bleibe Mitglied der Gruppe und stellvertretender Landrat. Das ist alles besprochen“, betonte der Haupt- und Realschullehrer.

Die rot-grüne Gruppe hat mit Hampe 26 Stimmen im Kreistag, alle übrigen Fraktionen und Einzelmandatsträger zusammen haben 24 Stimmen. Je nach dem, ob Astrid Klinkert-Kittel (SPD) oder Bernd von Garmissen (CDU) bei der Stichwahl am Sonntag, 13. März, zum Landrat gewählt wird, schrumpft oder wächst die rot-grüne Mehrheit bis am 11. September der Kreistag neu gewählt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.