Landkreis Northeim sucht wieder Fusionspartner

Foto: Weiss

Northeim. Gibt es unter den Nachbarlandkreisen einen oder mehrere, die mit Northeim über eine Fusion verhandeln wollen? Diese Frage soll der Erste Kreisrat Hartmut schnell klären. Das hat der Kreistag entscheiden.

Die Wahl des neuen Landrats oder der neuen Landrätin für den Landkreis Northeim findet am Sonntag, 28. Februar, statt. Eine eventuelle Nachwahl wäre zwei Wochen später am Sonntag, 13. März. Das entschied gestern der Kreistag bei nur zwei Enthaltungen.

Außerdem entschied die Kreistagsmehrheit mit einfacher Mehrheit, dass Erster Kreisrat Dr. Hartmut Heuer, der zurzeit für den in den vorzeitigen Ruhestand gegangenen Landrat Michael Wickmann (SPD) die Geschäfte an der Spitze des Landkreises Northeim führt, unverzüglich Verhandlungen mit den Nachbarlandkreisen Goslar, Göttingen/Osterode, Hildesheim und Holzminden mit dem Ziel einer Kreisfusion aufnehmen soll.

SPD-Fraktionsvorsitzender Martin Werner begründete den Wahltermin damit, dass insbesondere die Weihnachtszeit nicht für den Wahlkampf geeignet sei. Außerdem benötigten die Parteien Zeit für ihre Kandidatenaufstellung. Während die CDU mit Bernd von Garmissen bereits ihren Kandidaten gekürt hat, will die SPD ihren Bewerber erst im November wählen.

Zur sofortige Aufnahme von Fusionsverhandlungen sagte Wehner, dass der Erste Kreisrat keine eigenen Interessen verfolgen würde. „Das Schlimmste wäre, wenn wir am Ende völlig isoliert sind und als potentieller Übernahmekandidat gehandelt werden.“

Die CDU bezeichnete den Wahltermin als zu spät, stimmte aber trotzdem zu. Eine Verhandlung über eine Kreisfusion zum jetzigen Zeitpunkt lehne seine Parteien nach den Erfahrungen der Vergangenheit ab, sagte Joachim Stünkel (CDU, Dassel).

Für die FDP sagte Irnfried Rabe (Northeim), seine Partei hätte einen früheren Wahltermin begrüßt. Zu Fusionsgesprächen sagte er, sie wären besser vom neuen Landrat zu führen. „Die finanzielle Lage ist nicht so hoffnungslos, dass wir uns nicht aus eigener Kraft aus dem Sumpf ziehen können.“(zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.