Müllabfuhr findet weiter statt

Lockdown: Landkreis Northeim schließt Verwaltung und Deponien

Landkreis Northeim, Mülldeponie Blankenhagen (im Hintergrund die Stadt Moringen)
+
Auch die Mülldeponie Blankenhagen schließt wegen des Corona-Lockdowns.

Zur Verringerung des Infektionsrisikos mit dem Coronavirus bleiben ab Mittwoch, 16. Dezember sämtliche Dienststellen des Landkreises Northeim für den Publikumsverkehr geschlossen.

Das hat die Kreisverwaltung am Montagnachmittag mitgeteilt. Die Maßnahme gilt zunächst bis zum 10. Januar. Die Dienststellen sind laut Landkreis aber besetzt und Mitarbeiter telefonisch und per E-Mail zu erreichen.

Bereits vereinbarte Termine vom 16. bis 18. Dezember bleiben bestehen und können wahrgenommen werden, heißt es weiter. Ab dem 21. Dezember sind nur unabwendbare Terminvergaben möglich.

Auch die Zulassungsstellen können ab Mittwoch nicht mehr betreten werden, Terminvereinbarungen sind vorübergehend nicht möglich und die Bezahlung kann ausschließlich über EC-Karte erfolgen. Außerdem müssen alle erforderlichen Dokumente und Daten in Papierform vorgelegt werden.

Wegen der bestehenden Vorschriften muss laut Pressemitteilung mit erheblichen Wartezeiten gerechnet werden, sodass nur wirklich unaufschiebbare Angelegenheiten vorgelegt werden sollten. Für die Neuzulassung, Umschreibung oder Abmeldung sollten unbedingt auch die Online-Angebote genutzt werden (landkreis-northeim.govconnect.de).

Die Kreisabfallwirtschaft Northeim schließt die Deponien im Landkreis Northeim für private Anlieferungen ebenfalls ab Mittwoch, 16. Dezember. Eine Wiedereröffnung der Deponien für Privatkunden werde auf Grundlage des Infektionsgeschehens regelmäßig geprüft.

Für gewerbliche Anlieferungen werden die Deponien im Landkreis Northeim ab 19. Dezember bis voraussichtlich 10. Januar 2021 geschlossen.

Sichergestellt bleibe die Müllabfuhr mit der Abholung von Restmüll, Biomüll und Sperrmüll sowie Papier. Auch die Mitarbeiter stehen telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Für Fragen zu der Abholung von Glas und gelben Säcken ist Firma Mittelstädt unter Tel. 05 55 71/9 21 10 oder per E-Mail an info@mittelstaedt-recycling.de erreichbar.   (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.