Landkreis verleiht 15-mal Silber fürs Ehrenamt

Gruppenbild mit Geehrten: (hintere Reihe von links) Heinz-Jürgen Ehrlich, Erster Kreisrat Dr. Hartmut Heuer, Christian Schulze, Frank Matzner, Manfred Helmker, Manfred Wolff, Volker Oelze, Eberhard Otto und Rainer Liedtke sowie (vorne von links): Kurt Meißner, die stellvertretende Landrätin Gudrun Borchers, Gisela Waßmann, Gisela Lichtel, Christel Hanke, Annette Flemnitz, Heinz-Werner Radeck und Kreistagsvorsitzender Peter Traupe. Foto: Nioesen

Northeim. 15 Frauen und Männer sind jetzt im Rahmen einer Feierstunde für ihr Engagement mit der Silbernen Ehrennadel des Landkreises ausgezeichnet worden.

„Die aus Bad Gandersheim vorgeschlagene Persönlichkeit hat auf ihre Ehrung verzichtet“, bedauerte Landkreis-Sprecher Dirk Niemeyer.

Heinz-Jürgen Ehrlich (Gillersheim) hat sich zunächst als zweiter Vorsitzender des Kreissportbundes Northeim-Einbeck engagiert. 2014 übernahm er in turbulenten Zeiten den Vorsitz.

Annette Flemnitz (Einbeck) gehört zu den Mitbegründerinnen des Gehörlosenvereins Göttingen, dessen Vorsitzende sie seit 2008 ist. Eine Gebärdendolmetscherin übersetzte ihr in der Feierstunde die Redebeiträge.

Christel Hanke (Einbeck) betreut in der Hospizgruppe Einbeck Schwerkranke, Sterbende und ihre Angehörigen und koordiniert die Arbeit.

Manfred Helmker (Hilwartshausen) ist der Motor der Kultur- und Begegnungsstätte seines Dasseler Ortsteils.

Karl Koch (Oldenrode) engagiert sich seit Jahrzehnten im Ortsrat und Kirchenvorstand des Kalefeld Ortsteils, unter anderem bei der Vorbereitung des Waldgottesdienstes. Kalefelds Bürgermeister Jens Meyer nahm die Ehrung für ihn entgegen.

Gisela Lichtel (Northeim) arbeitet seit 40 Jahren aktiv im Vorstand der Arbeiterwohlfahrt ihrer Heimatstadt.

Rainer Liedtke (Uslar) engagiert sich in der Lebenshilfe Uslar, unter anderem beider Ausbildung von Schulbegleitern.

Frank Matzner (Northeim), seit sieben Jahren Vorsitzender des Fördervereins Bergbad in seiner Heimatstadt, sorgt mit seinem Verein für den Erhalt und Betrieb des beliebten Bades.

Kurt Meißner (Hardegsen), engagiert sich seit 15 Jahren als Vorsitzender des Sozialverbandes in Hardegsen und als Revisor im Kreis-Sozialverband.

Volker Oelze (Northeim) als Vorsitzender der Triathlon-Freunde verhalf Northeim mit seinen Triathlon-Veranstaltungen und dem jährlichen Stadtlauf zu überregionaler Bekanntheit.

Eberhard Otto (Uslar) beteiligte sich an zahlreichen Leuchtturmprojekten seiner Stadt. Zurzeit gehört sein Engagement der Flüchtlingssozialarbeit und dem Förderverein des Uslarer Badelands.

Heinz-Werner Radeck (Nörten-Hardenberg) ist seit über 40 Jahren als Kommunalpolitiker aktiv. Er hat sich für die Partnerschaft mit dem französischen Bandoufle und den Erhalt des Hallenbads eingesetzt. Außerdem gründete er das Männerfrühstück.

Christian Schulze (Einbeck) organisiert den Münster-Flohmarkt in Einbeck.

Gisela Waßmann (Großenrode) betreut seit fünf Jahren die Seniorengruppe Großenrode.

Manfred Wolff (Bodenfelde) hat maßgeblich an der Schaffung des Bürgerbusses Bodenfelde mitgewirkt. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.