Landratswahl: In Northeim sind Wahl-Benachrichtigungen verloren gegangen

Northeim. Die Wahlbenachrichtigungskarte ist keine Voraussetzung für die Stimmabgabe bei der Landratswahl am Sonntag, 28. Februar.

Es reicht die Vorlage des Personalausweises oder des Reisepasses im Wahllokal. Darauf hat die Stadt Northeim hingewiesen. Hintergrund ist, dass offensichtlich in einigen Bereichen der Stadt den Wählern keine Benachrichtigungskarten zugegangen sind.

Nach Auskunft des Kreiswahlleiters und Ersten Kreisrats Dr. Hartmut Heuer hat die Stadt Northeim die Wahlbenachrichtigungskarten per Post verschickt. Diese seien aber in einigen Bereichen nicht angekommen. Zurzeit werde mit einem Nachforschungsauftrag bei der Post versucht, nachzuvollziehen, wo die Karten abgeblieben sind.

Nicht zugegangene Wahlbenachrichtigungen sind kein Grund für eine Wahlanfechtung oder gar für eine Ungültigkeit der Wahl, betonte Heuer.

Die Wahllokale für die Landratswahl sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Wahlberechtigt sind Deutsche und EU-Bürger über 16 Jahre. Anhand einer Liste der Straßennamen der Kernstadt und der Ortschaften kann jeder Wähler sehen, in welchem Wahllokal er seine Stimme abgeben kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.