Lindau hat Angst vor Überforderung

Lindauer Ortsrat schreibt an Minister Pistorius: Flüchtlingsheim zu groß geplant

+
Ehemaliges Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung: Das Land plant dort eine Flüchtlingsunterkunft für 1000 Menschen einzurichten. Im Hintergrund ist Lindau zu sehen. 

Lindau. Der Lindauer Ortsrat hat in einem Brief an Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) gefordert, das Land solle die geplante Einrichtung eines Flüchtlingsheims in den Gebäuden des ehemaligen Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung überdenken.

„Es ist davon auszugehen, dass Lindau mit der „Integration“ von 1000 und mehr Flüchtlingen schlichtweg überfordert wäre. Wir haben keine Infrastruktur - weder verkehrstechnisch noch konsumtechnisch - für eine derart große Anzahl an „Neubürgern“, heißt es in dem Schreiben, das der HNA vorliegt. Darin werden außerdem fehlende Informationen vonseiten des Landes kritisiert. Das schüre Ängste in der Bevölkerung.

Ohne Offenheit und Gesprächsbereitschaft werden nach den Worten des Ortsrates die Ängste, Sorgen und Vorbehalte weiter vermehrt. Hinzu kämen die Mahnwachen im Ort und die deshalb verstärkte Polizeipräsenz.

„Aus diesem Grund bitten wir Sie hiermit eindringlich, uns über den Planungsstand regelmäßig und aktuell zu informieren, um so möglicherweise Verunsicherungen der Bürgerinnen und Bürger entgegenwirken zu können“, fordert der Ortsrat vom Minister.

„Wir möchten hier an dieser Stelle ganz deutlich sagen, dass der Ortsrat und auch die Mehrzahl der Lindauer Bürgerinnen und Bürger die Notwendigkeit, hilfsbedürftigen Flüchtlingen zu helfen, sehen und somit auch bereit sind, eine Flüchtlingsunterkunft zu unterstützen. Allerdings muss die Anzahl der Hilfsbedürftigen im Verhältnis zu unserer Ortschaft stehen“, heißt es in dem Brief weiter. Integration werde in Lindau seit langem gelebt, bei den internationalen Mitarbeitern des einstigen MPI, aber auch bei Flüchtlingen und Spätaussiedlern.

Lesen Sie auch:

- Flüchtlingsunterkunft: Bürgermeister zeigt Verständnis für Ängste der Lindauer

- Innenministerium: Keine Baumängel am Institut für Sonnensystemforschung

- Max-Planck-Institut ist laut Gutachten statisch gefährdet

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.