Lütgenroder Tankstelle an der A7 noch bis Januar geschlossen

Lütgenrode. Bis Anfang 2016 wird die Shell-Tankstelle an der Oberen Dorfstraße in Lütgenrode wohl noch geschlossen bleiben. Das teilte Shell-Pressesprecherin Cornelia Wolber jetzt auf Anfrage der HNA mit.

Ende Juli war die Tankstelle für Sanierungsarbeiten geschlossen worden. Aufgrund eines technischen Defekts brannte dann einen Tag später, am 31. Juli, die Waschanlage. Seitdem lag das Gelände brach.

Ende August hieß es von Shell, dass die Erneuerung der Bodentanks im September abgeschlossen sein soll. „Das hat sich verzögert“, sagte Wolber. Als Grund nannte sie den Brand der Waschanlage.

Die Sanierungsarbeiten sollen nun am 9. November beginnen und bis ins neue Jahr andauern. Neben den Bodentanks soll auch eine ältere der insgesamt vier Zapfsäulen für Autos erneuert werden. Die Waschanlage soll abgerissen werden. Ob eine neue Waschhalle gebaut wird, sei derzeit noch unklar, so Wolber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.