Rekordbeteiligung bei Aufführung im Katlenburger Reit- und Pensionsstall Strecker

Märchen hoch zu Ross

Gruppenbild mit tierischem Darsteller: Dieses Foto zeigt Mitwirkende des Märchens beim Weihnachtsreiten in Katlenburg. Foto:  Brandt

katlenburg. Aufgeregte Kinder, mit Lametta und Weihnachtsmützen geschmückte Pferde und der Duft nach Glühwein und Kakao: Das sind sichere Anzeichen dafür, dass im Reit- und Pensionsstall Strecker in Katlenburg das Weihnachtsreiten auf dem Programm steht.

Diesmal wurde sogar ein Rekord aufgestellt: 30 Kinder, vier Privatreiter und zehn Pferde wirkten mit bei der Geschichte „Die stumme Prinzessin“, die aus der Feder von Kerstin Strecker stammt.

Stumme Prinzessin

Prinzessin Soraya, dargestellt von Sarah Schulze, ist seit dem Jahr, an dem ihre Eltern verschwunden sind stumm und ihr böser Onkel Carlos (Lara Gebhardt) regiert das Land. Von den Bauern fordert der so hohe Abgaben, dass sie sich verzweifelt an die Prinzessin wenden. Die macht sich auf die Reise, um ihnen zu helfen. Dabei kommt sie unter anderem durch das Land der Trolle, die sofort die Traurigkeit der Prinzessin bemerken und grübeln, wer wohl schuld sein könnte.

Dafür kommt nur eine in Frage: die Hexe Clothilda. Die Trolle nehmen sie gefangen und die Hexe gesteht schließlich, dass sie aus Liebe zu Carlos den König und die Königin entführt hat. Am Ende werden sie natürlich befreit, der böse Carlos entmachtet und Soraya beginnt wieder zu sprechen. Das Weihnachtsfest ist gerettet.

Alle Reitsportdisziplinen

Passend zum Ende der Geschichte kam der Weihnachtsmann hoch zu Ross und verteilte Geschenke an die Darsteller. Die Zuschauer bekamen neben der spannenden Geschichte Einblicke in nahezu alle Disziplinen des Reitsports: Von der Dressurquadrille, über das Springen und Geschicklichkeitsübungen bis zum Voltigieren, wofür sich eigens für die Aufführung unter der Leitung von Helga Rosberg eine Gruppe gebildet hatte, fehlte es dem pferdebegeisterten Publikum an nichts.

Jedes Kind übernahm dabei einen kleinen Reitpart, manche hatten sogar Text auswendig gelernt. (bf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.