Gutes Hören bedeutet Lebensqualität

+
Bitte Platz nehmen: Das Team von Rottler in Northeim bietet kostenlose Hörtests an.

Der Hörsinn ist von allen fünf Sinnen der differenzierteste. Ist das Ohr gesund, kann es zehn Oktaven unterscheiden und ermöglicht den Menschen, bis zu 400 000 Töne zu unterscheiden.

Download

pdf der Sonderseite Wir in Südniedersachsen

Solange das Gehör funktioniert, machen sich die wenigsten Gedanken über dieses wichtige Sinnesorgan. Mit dem Welttag des Hörens möchte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gemeinsam mit nationalen Partnern möglichst viele Menschen über die Bedeutung guten Hörens informieren und für die Optimierung des eigenen Hörsinns sensibilisieren.

„Der erste Weg zu besserem Hören führt über einen Hörtest“, weiß André Kulp, Hörgeräteakustiker bei Rottler in Northeim. „Wir bieten kostenlose Hörtests bei uns vor Ort an, nach etwa 10 bis 15 Minuten haben wir ein genaues Bild über den Grad der Hörminderung und können geeignete Hörgeräte zur individuellen Anpassung auswählen“. Ein modernes Hörgerät mache es seinem Träger dabei leicht, täglich problemlos benutzt zu werden. Und das, so André Kulp abschließend, wirke sich positiv auf die sozialen Kontakte in der Gesellschaft aus. (ypw)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.