1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim

McDonalds überfallen: Kunden bedroht, Handys kassiert und Geld erbeutet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Konstantin Mennecke

Kommentare

Rhüden. Zwei maskierte Männer haben am Freitagmorgen die McDonalds-Filiale in Rhüden überfallen. Kurz nach Mitternacht betraten sie die Filiale und bedrohten Gäste sowie Mitarbeiter, berichtet die Polizei.

Gegen 0.15 Uhr forderten die Täter die Herausgabe von Bargeld. Außerdem wurden die Gäste angewiesen, ihre Handys auf die Tische zu legen, heißt es im Polizeibericht. Dabei bedrohten die Männer Kunden und Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und einem Messer.

Als das Personal der Forderung nach Geld nachkam, sammelten die Unbekannten auch sämtliche Handys ein und flüchteten mit dem Diebesgut zu Fuß Richtung Rhüdener Ortsmitte. Zeugen nahmen die Verfolgung auf, die Täter entkamen dennoch kurze Zeit später. Die eingeleitete Fahndung blieb bislang ergebnislos.

Die Männer werden wie folgt beschrieben: Eine Person ist etwa 1,80 Meter groß, schlank, sie trug einen schwarzen Kapuzenpulli und Handschuhe, eine schwarze Skimütze mit Augenschlitzen und sprach akzentfrei Deutsch. Der Mann war mit einem langen Messer bewaffnet. Die zweite Person wird identisch beschrieben, allerdings bewaffnet mit einer schwarzen Pistole.

Die Polizei Goslar bittet Personen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge Am Zainer Berg oder im Bereich der Rhüdener Ortsmitte festgestellt oder beobachtet hat, sich telefonisch unter 05321/ 33 90 zu melden. (kmn)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion