Testpflicht fällt weg

Endlich essen gehen ohne Corona-Test: Ab Mittwoch mehr Lockerungen im Landkreis Northeim

Im Kreis Northeim fällt am Mittwoch (02.06.2021) die Testpflicht für die Außengastronomie weg.
+
Im Kreis Northeim fällt am Mittwoch (02.06.2021) die Testpflicht für die Außengastronomie weg.

Im Landkreis Northeim sind ab Mittwoch zahlreiche Lockerungen der Corona-Regeln zu erwarten. Unter anderem entfällt die Testpflicht in der Außengastronomie.

Landkreis Northeim - Ab Mittwoch (02.06.2021) dieser Woche treten im Landkreis Northeim zahlreiche Lockerungen der Corona-Beschränkungen in Kraft. Grund ist die seit fünf Werktagen unter einem Wert von 50 liegende 7-Tage-Inzidenz.

Eine Ausnahme gibt es jedoch: Im Kreis Northeim darf bereits ab Montag auch die Innengastronomie geöffnet werden. Dort ist aber bei einem Inzidenzwert zwischen 35 und 50 noch ein negativer Corona-Test notwendig. Unter 35 fällt die Testpflicht im Innenbereich weg. Für die Außengastronomie im Landkreis Northeim fällt die Testpflicht ab Mittwoch weg – wenn die Inzidenz weiter unter 50 liegt.

Corona-Lockerungen im Kreis Northeim: Testpflicht für den Einzelhandel entfällt

In einer Mitteilung hat die Northeimer Kreisverwaltung am Montag aufgelistet, welche Regelungen ab Mittwoch, nachdem die neue Allgemeinverfügung im Landkreis Northeim in Kraft getreten ist, gelten: Laut Landkreis-Pressesprecher Dirk Niemeyer entfällt ab Mittwoch auch die Testpflicht für den Einzelhandel. Allerdings gilt weiterhin die Maskenpflicht. Und: Baumärkte gelten ab sofort ebenfalls als „Verkaufsstellen mit Gütern für den täglichen Bedarf“ und dürfen ohne Testpflicht öffnen.

Auch die Freibäder im Landkreis können ab Mittwoch öffnen: Hier entfällt bei einer Inzidenz unter 50 die Testpflicht. Es muss aber ein Hygienekonzept geben. In Hallenbädern entfällt die Testpflicht erst bei einem Inzidenzwert unter 35.

In Niedersachsen tritt die neue Corona-Verordnung mit den Lockerungen ab Montag (31.05.2021) in Kraft. Die wichtigsten Regeln finden Sie hier im Überblick.

Die Schulen im Kreisgebiet können ab Mittwoch wieder in den Präsenzunterricht wechseln. Die Einrichtungen könnten allerdings selbst entscheiden, ob sie schon ab Mittwoch wieder Präsenzunterricht anbieten, heißt es. Laut Kreis-Sprecher Dirk Niemeyer wird den Schulen vom Kultusministerium eine Übergangsfrist eingeräumt. „Spätestens ab Montag, 7. Juni, findet im Landkreis Northeim aber wieder Präsenzunterricht in voller Klassenstärke statt“, so der Landkreis-Sprecher.

Corona-Regeln werden in Northeim gelockert: Ab Mittwoch dürfen sich zehn Personen treffen

Das Abstandsgebot werde durch die Bildung sogenannter Kohorten ersetzt, alle anderen Schutzmaßnahmen wie Mund-Nasen-Schutz, Testpflicht, Lüften und Hygieneregeln gelten weiter. Auch Kindertagesstätten wechseln ab Mittwoch in den Regelbetrieb. Allerdings gelten auch dort die bekannten Hygieneregeln.

Lockerungen gibt es auch bei den Kontaktbeschränkungen: Ab Mittwoch dürfen sich zehn Personen aus höchstens drei Haushalten treffen. Kinder bis einschließlich 14 Jahren werden weiterhin nicht mitgezählt.

Mit den Lockerungen bei den Kontaktbeschränkungen können laut Landkreis-Pressesprecher Dirk Niemeyer ab Mittwoch im Kreis Northeim zum Beispiel auch wieder Kindergeburtstage gefeiert werden: Teilnehmen können bis zu zehn Kinder bis einschließlich 14 Jahren. Privat organisierte Feiern von Menschen, die älter sind als 14 Jahre, sind dagegen nur im Rahmen der aktuellen Kontaktbeschränkungen zulässig, heißt es weiter.

Lockerungen der Corona-Regeln: Kontaktfreier Sport wieder möglich

Gute Nachrichten gibt es für Sportvereine und Fitnessstudios: Kontaktfreier Sport in Gruppen ist ab Mittwoch mit Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln bei einem Inzidenzwert unter 50 möglich. Ein Abstand von mindestens zwei Metern muss eingehalten oder aber pro Person eine Fläche von zehn Quadratmetern zur Verfügung gestellt werden.

Gemeinsam genutzte Sportgeräte müssen regelmäßig desinfiziert werden. Die Umkleidekabinen, Dusch- sowie Waschräume müssen geschlossen bleiben, ausgenommen sind von der Vorschrift die Toiletten.

Corona-Lockerungen in Northeim: Auch Musikveranstaltungen wieder erlaubt

Auch beim Breitensport gibt es Lockerungen: Bei einem Inzidenzwert zwischen 35 und 50 dürfen nun auch Erwachsene wieder Mannschaftssport drinnen und draußen betreiben. Hier ist allerdings ein negativer Corona-Test Voraussetzung. Unter einer Inzidenz von 35 entfällt die Personenbegrenzung beim Kontaktsport.

Und: Kleinere Sportvereine können laut neuer Verordnung der Landesregierung bei einer Inzidenz unter 50 wieder bis zu 250 Zuschauer empfangen.

Auch Musikveranstaltungen sind wieder erlaubt – für Theater und Kinos entfällt bei einem Inzidenzwert unter 50 zudem die Kapazitätsbeschränkung. Allerdings muss ein negativer Corona-Tests vorgelegt werden, auch müssen bis zum Sitzplatz Masken getragen werden.

Lockerungen der Corona-Regeln: Geimpfte und Genese von der Testpflicht befreit

Ebenfalls für ganz Niedersachsen gilt: Bei Hotel-Übernachtungen bleibt es unabhängig von der Inzidenz dabei, dass bei der Anreise und zweimal wöchentlich getestet werden muss – auch bei einem Inzidenzwert unter 35. Eigentümer von Ferienwohnungen sind davon ausgeschlossen, Dauercamper dagegen nicht. Hotels dürfen bei einer Inzidenz zwischen 35 und 50 bis zu 80 Prozent ihrer Zimmer belegen.

Ab Mittwoch entfällt auch im Kreis Northeim die Testpflicht in Museen und Gedenkstätten. Die Kapazitätsbeschränkung bleibt aber bis zu einer Inzidenz von 35 bestehen.

Landkreis-Sprecher Dirk Niemeyer betont, dass diejenigen, die bereits vollständig geimpft sind oder von einer Infektion mit dem Coronavirus genesen sind, dort, wo noch negative Tests verlangt werden, von der Testpflicht befreit sind. Auch bei den Kontaktbeschränkungen werden diese Personen nicht mitgezählt. (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.