Ursache unbekannt

Mit Auto frontal gegen Baum: Fahrer verletzt

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. (Symbolbild)
+
Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. (Symbolbild)

Eine leichtverletzte Person und ein Schaden von 9000 Euro: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich Freitag gegen 10.15 Uhr auf der Bundesstraße 248 bei Langenholtensen ereignete.

Langenholtensen - Nach Angaben der Northeimer Polizeiinspektion, die den Unfall erst am Samstag im Polizeibericht mitteilte, hatte ein 76-jähriger Mann aus Kalefeld die Bundesstraße aus Imbshausen kommend in Richtung Northeim befahren. Kurz hinter dem Ortsausgang von Langenholtensen kam er aus ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Der Kalefelder Fahrer wurde bei dem Unfall nach Polizeiangaben nur leicht verletzt.

Am Fahrzeug des Kalefelders entstand allerdings ein Schaden von insgesamt 9000 Euro.

(von Katharina Reich)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.