Kostenloses Angebot

Mit dem Northeim-Newsletter der HNA verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Region und zur Bundestagswahl

Ein Handy liegt auf einer Zeitungsseite.
+
Bleiben Sie mit dem Northeim-Newsletter der HNA immer auf dem laufenden.

Sie wollen wissen, was in Northeim los ist und so früh wie möglich über die Bundestagswahl informiert sein? Kein Problem: Abonnieren Sie einfach unseren kostenlosen HNA-Newsletter, um immer bestens informiert zu sein.

Northeim - Sie wollen keine Top-Story mehr aus der Northeimer Region verpassen? Und so früh wie möglich über die Entwicklungen bei der Bundestagswahl 2021 in Ihrem Wahlkreis informiert sein? Wir haben die simple Lösung: Abonnieren Sie einfach den kostenlosen HNA-Newsletter mit den wichtigsten Neuigkeiten aus der Region.

Welches Thema wird im Rathaus heiß diskutiert? Welche Geschichte bewegt die Menschen? Die Redaktion hat das Geschehen vor Ort und rund um die Bundestagswahl in der Region im Blick. Ob soziale Missstände, spannende Sportereignisse, neu eröffnete Läden oder eine Geschichte aus Ihrem Wahlkreis zur Bundestagswahl 2021: Wir halten Sie jede Woche mit den wichtigsten Entwicklungen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport auf dem Laufenden.

Der Northeim-Newsletter landet immer samstags um 10 Uhr in Ihrem Postfach – gespickt mit fünf lokalen Artikeln. Ob informative Reportage, ausgewählter Kommentar, exklusives Interview oder eine Geschichte aus Ihrem Wahlkreis zur Bundestagswahl 2021: Lehnen Sie sich zurück und informieren Sie sich über die relevantesten Geschichten, die sich jeden Tag direkt vor Ihrer Haustür abspielen. 

Hier können Sie den kostenlosen Northeim-Newsletter bestellen. (Jan Wendt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.